Leichtathletik

Olympia-Finalistin Deajah Stevens für 18 Monate gesperrt

16. Juli 2020, 16:05 Uhr
Die Amerikanerin Deajah Stevens verpasst wegen einer Doping-Sperre die Olympischen Spiele 2021
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Die amerikanische Sprinterin Deajah Stevens wurde wegen Verstosses gegen die Anti-Doping-Regeln für 18 Monate gesperrt.

Die Olympia-Finalistin von 2016 über 200 m hat im letzten Jahr dreimal die Meldepflicht über ihren Aufenthaltsort nicht erfüllt.

Die Sperre gilt rückwirkend seit dem 17. Februar 2020. Somit wird Stevens auch die Olympischen Spiele 2021 in Tokio verpassen. Die Sprinterin kann gegen den Entscheid Rekurs beim Internationalen Sportgerichtshof CAS einlegen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Juli 2020 16:05
aktualisiert: 16. Juli 2020 16:05