Sport

Schweizer Handballer fahren doch an die WM 2025

Dank Wildcard

Schweizer Handballer fahren doch an die WM 2025

· Online seit 23.05.2024, 16:38 Uhr
Die Schweizer Handballer schaffen es über Umwege doch noch an die WM 2025. Der internationale Handball-Verband IHF erteilt ihnen nach der sportlich verpassten Qualifikation eine Wildcard.
Anzeige

Damit komplettiert die Schweiz als 32. Nation das Teilnehmerfeld für die 29. WM, die im nächsten Jahr vom 14. Januar bis 2. Februar in Kroatien, Dänemark und Norwegen über die Bühne gehen wird. Die Auslosung der acht Gruppen erfolgt am 29. Mai. Die Schweiz befindet sich als einziger der 18 europäischen Teilnehmer in Topf 4.

Das Nachrücken der Schweiz ist für die Mannschaft von Nationaltrainer Andy Schmid nach der knapp verpassten sportlichen Qualifikation eine Genugtuung. Im WM-Playoff waren die Schweizer nahe an der Sensation, rangen den klar favorisierten Slowenen nach Hin- und Rückspiel ein Unentschieden ab, ehe der Traum von der Endrundenteilnahme im Penaltyschiessen zu platzen schien.

2021 kurzfristig nachgerückt

Für die Schweiz ist es nicht das erste Mal, dass sie über Umwege zum Handkuss kommt. 2021 in Ägypten rückte die SHV-Auswahl erst zwei Tage vor Turnierbeginn nach, weil sich die USA coronabedingt zurückziehen musste. Es war dies die erste WM-Teilnahme für die Schweizer Handballer seit 1995.

Zweite Wildcard an die USA

Der Handball-Weltverband IHF vergibt für die Endrunden jeweils Wildcards an ausgewählte Nationen. Eine zweite für die WM 2025 geht an die USA, die auch zwei Jahre später an der Endrunde in Deutschland gesetzt sein wird. 2028 finden in Los Angeles die Olympischen Spiele statt, darum dürfen die Amerikaner ohne sportliche Qualifikation an den Titelkämpfen antreten.

(sda)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 23. Mai 2024 16:38
aktualisiert: 23. Mai 2024 16:38
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch