Hasle

Das kleine Dorf im Entlebuch, das die meisten Schwinger ans ESAF schickt

25. August 2022, 13:54 Uhr
Schon vor dem ESAF hat die Innerschweiz einen Rekord geschafft. Aus keiner anderen Gemeinde sind so viele Schwinger gemeldet wie aus Hasle im Entlebuch. Von den gut 1700 Einwohnern sind es gleich sechs Schwinger, welche in Pratteln ins Sägemehl steigen.
Anzeige

Hasle, ein Dorf im Entlebuch mit knapp 1800 Einwohnerinnen und Einwohnern. Von diesen nehmen sechs Schwinger am Eidgenösschen Schwing- und Älplerfest in Pratteln teil. Auch wenn die Gemeinde nicht zu den grössten zählt im Kanton Luzern: Hasle ist die Gemeinde mit den meisten Teilnehmern am ESAF. Erich, Marco und Reto Fankhauser, Josef und Marc Lustenberger und Remo Vogel werden die Gemeinde in Pratteln vertreten.

Training direkt im Dorf

Das macht die Leute in Hasle natürlich besonders stolz. Doch warum kommen so viele Schwinger ausgerechnet aus Hasle? Der Gemeindeammann Michael Hofstetter kann sich vorstellen, weshalb es gleich sechs Schwinger der kleinen Gemeinde an das grosse Fest geschafft haben: «Schwingen ist in Hasle tief verwurzelt und es ist sicher auch kein Nachteil, dass die Trainingshalle des Entlebucher Schwingerverbands hier bei uns in Hasle steht. Die Jungen können direkt hier im Dorf trainieren.»

Im Stammlokal im Dorf wird zwar nicht trainiert, dafür diskutiert. Schwingen gehört halt einfach zu Hasle. Am Mittwoch wurden die Spitzenpaarungen bekannt. Überall spricht man über das Schwingen.

Vorfreude aufs ESAF ist gross

Neben den Schwingern von Hasle wird auch Michael Hofstetter vor Ort sein und die Leute aus Hasle vertreten, die nicht live an das Schwingereignis des Jahres gehen können. «Wir sind sehr schwingverbunden hier und die Vorfreude ist gross.» Schon am Freitag geht es los. Wie sich die sechs Hasler am ESAF schlagen, wird sich zeigen.

(mao)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. August 2022 09:03
aktualisiert: 25. August 2022 13:54