Hallenschwinget Sarnen

Reichmuth gewinnt in Sarnen zum dritten Mal in Folge

· Online seit 09.03.2024, 22:12 Uhr
Nach fünf Gängen sah es nicht danach aus, als könnte Pirmin Reichmuth auch im 2024 den Saison-Auftakt in Sarnen für sich entscheiden. Weil der Schlussgang zwischen Marcel Bieri und Marco Fankhauser aber gestellt endet, ist Reichmuth der lachende Dritte und gewinnt. Er teilt sich den ersten Platz mit Mike Müllestein.
Anzeige

Gleich sechs Eidgenossen reisten nach Sarnen, um sich zum Saisonauftakt ein erstes Mal im Ernstkampf zu messen. Dabei handelte es sich um Jonas Burch, Michael Gwerder, Matthias Herger, Mike Müllestein, Marcel Bieri und Pirmin Reichmuth. Die Ausgangslage war also spannend: Wer kann mit viel Selbstvertrauen in die Saison starten?

Lokalmatador Jonas Burch musste bereits im ersten Gang einen Rückschlag einstecken. Gegen den Zuger Marcel Bieri gab es eine Niederlage. Es sollte nicht die letzte sein. Der 24-Jährige nahm sich mit Gestellten gegen weniger routinierte Schwinger schon früh selbst aus dem Rennen.

Fünf Schlussganganwärter

Aber auch keiner der übrigen Spitzenanwärter marschierte ohne Stolperer in Richtung Entscheidung. Marcel Bieri, Marco Fankhauser, Pirmin Reichmuth, Stefan Ettlin und Mike Müllestein: Sie alle mussten mindestens einen Gestellten hinnehmen. Sie alle hatten dadurch aber bis in den fünften Gang noch reale Chancen für einen Einzug in den Schlussgang.

Schliesslich waren es der Luzerner Marco Fankhauser und der Zuger Marcel Bieri, die mit zwei Maximalnoten und einem Gestellten das Tableau anführten. Titelverteidiger Pirmin Reichmuth galt im Vorfeld als Favorit auf den Sieg. Mit einem Gestellten und nur einer «10.00» auf dem Notenblatt musste er Bieri und Fankhauser aber den Vortritt lassen.

Bieri gegen Fankhauser

Und so kam es zum Schlussgang zwischen Bieri und Fankhauser. Der etwas ältere Marcel Bieri ist auf dem Papier mit 36 Kränzen zwei Kranzfestsiegen etwas stärker einzustufen als sein Kontrahent (27/0). Allerdings bestach Fankhauser in der letzten Saison mit Kränzen auf dem Stoos und der Rigi. Und die bisherigen fünf Begegnungen der beiden ergibt eine ausgeglichene Bilanz. Beide konnten je zwei Gänge gewinnen, ein Duell endete gestellt.

Reichmuth und Müllestein feiern Doppelsieg

Und die Bilanz zwischen Marcel Bieri und Marco Fankhauser bleibt auch in Zukunft ausgeglichen. Denn keiner der beiden konnte im Schlussgang obenaus trumpfen. Das Duell endete gestellt. Und weil Pirmin Reichmuth seine Hausaufgaben im sechsten Gang gegen Patrick Betschart machte,  reichte es am Ende trotzdem. Er klassierte sich im Rang 1a, Mike Müllestein auf 1b. Damit darf Reichmuth den Festsieg feiern – zusammen mit dem Schwyzer Mike Müllestein.

veröffentlicht: 9. März 2024 22:12
aktualisiert: 9. März 2024 22:12
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch