Wicki und Co.

Sind die Innerschweizer Schwinger bereit fürs ESAF?

6. August 2022, 09:34 Uhr
Die Vorfreude steigt: Ende Monat steht das Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Pratteln auf dem Programm. Die Innerschweizer Schwinger haben sich am Donnerstagabend ein letztes Mal vor dem Saison-Höhepunkt getroffen. Die Ambitionen sind gross.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

«Wir haben viel Trainiert und investiert, jetzt kann man nur hoffen, dass es gut kommt», sagt der Sörenberger Joel Wicki. Nachdem er am ESAF vor drei Jahren in Zug den Schlussgang gegen Christian Stucki verlor, aber dennoch punktgleich Erstgekrönter wurde, ist sein Ziel klar: Er will Schwingerkönig werden.

Wicki will sich die Krone sichern

Nach den Festsiegen auf der Rigi oder am ISAF und bislang sieben Kränzen in dieser Saison gehört Wicki am Eidgenössischen zu den Top-Favoriten. Für den Festsieg müsse aber alles zusammenpassen: «Dass du am Tag X die beste Leistung abrufen kannst, ist eigentlich das Rezept», erklärt Wicki. «Aber das ist nicht so einfach.»

Viele Schwing-Fans hoffen – oder hofften – auch auf den Zuger Pirmin Reichmuth. Doch kurz nach seinem Comeback hat er sich auf dem Brünig erneut verletzt. Ob er am Eidgenössischen dabei sein kann, ist derzeit noch offen.

Woher kommt das nötige Selbstvertrauen?

Einer, der zum ersten Mal am ESAF dabei sein wird, ist der 19-jährige Lukas Bissig aus Attinghausen. Er freue sich und sei bereit: «Ich hatte diese Saison ein paar gute Feste. Das gibt Selbstvertrauen.» Bislang konnte sich Bissig in dieser Saison fünf Kränze sichern und wurde am Urner Kantonalen Dritter.

Am ESAF 2019 haben die Innerschweizer 13 der total 44 Kränze geholt. Dieses Jahr wollen sie dieses Ergebnis toppen. Damit jemand aus den eigenen Reihen Schwingerkönig werden kann, braucht es aber den gesamten Verband der Innerschweizer.

Ob die Innerschweizer Schwinger nervös sind im Hinblick auf das Eidgenössische und wie sie damit umgehen, erfährst du im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. August 2022 20:12
aktualisiert: 6. August 2022 09:34
Anzeige