Handball

Siege für Kadetten und Wacker

6. September 2020, 05:42 Uhr
Der Schaffhauser Captain Dimitrij Küttel zeigte mit neun Toren eine starke Leistung (Archivbild)
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Der Topfavorit Kadetten Schaffhausen gibt sich in der NLA-Meisterschaft beim RTV Basel keine Blösse und siegt 32:27.

Die Gäste lagen während der gesamten Partie nie im Rückstand, in der 12. Minute betrug der Vorsprung bereits fünf Tore (7:2). Der linke Flügel Sebastian Frimmel (10, davon 7 Penaltys) und Captain Dimitrij Küttel (9) zeichneten zusammen für 19 der 32 Tore der Schaffhauser verantwortlich. Ersterer verzeichnete einen Fehlwurf, Küttel keinen.

Während die Kadetten auch die zweite Partie erfolgreich gestalteten, kam Wacker Thun im Heimspiel gegen St. Otmar St. Gallen mit 33:31 zum ersten Sieg. Nach dem 17:18 (36.) drehten die Berner Oberländer auf und gingen bis zur 44. Minute 25:20 in Führung. In der ersten Halbzeit hatten die Ostschweizer mit bis zu vier Toren geführt. Neuzugang Max Dannmeyer war für Wacker achtmal erfolgreich, Rückkehrer Lukas von Deschwanden, der im ersten Spiel gegen Kriens-Luzern (21:30) noch gefehlt hatte, erzielte sieben Treffer. Bei St. Otmar schoss Andrija Pendic gar elf Tore.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. September 2020 22:20
aktualisiert: 6. September 2020 05:42