Anzeige
Skicross

Fiva und Regez müssen wegen Corona Forfait geben

8. März 2021, 14:10 Uhr
Skicross-Weltmeister Alex Fiva und Teamkollege Ryan Regez müssen auf den Weltcup-Einsatz im russischen Sunny Valley verzichten. Grund für die Absage sind positive Corona-Tests der beiden Schweizer.
Erst Gold, dann Corona: Weltmeister Alex Fiva muss im Weltcup wieder pausieren
© KEYSTONE/EPA/ANDERS WIKLUND

Der neuerliche Forfait kam überraschend, weil Fiva und Regez am Samstag in Lenk anlässlich der Schweizer Meisterschaften wieder im Einsatz gestanden hatten. Beide waren vergangenen Monat im Nachgang der Weltmeisterschaften in Idre Fjäll ein erstes Mal positiv getestet worden und hatten die Weltcup-Rennen im georgischen Bakuriani deswegen verpasst.

Nach absolvierter Quarantäne waren die im Hinblick auf die Schweizer Meisterschaften abgegebenen Corona-Tests bei Fiva und Regez negativ ausgefallen. Die fälligen Tests für den Weltcup-Start in Russland waren dann allerdings wieder positiv - zumindest zunächst. Der 35-jährige Bündner Fiva hat am Sonntag bereits wieder ein negatives Testresultat erhalten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. März 2021 14:10
aktualisiert: 8. März 2021 14:10