Ski alpin

Gesamtweltcup-Sieger Kilde mit Coronavirus infiziert

26. Oktober 2020, 14:50 Uhr
Aleksander Aamodt Kilde hat sich mit dem Coronavirus infiziert
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Der Ski-Weltcup hat einen prominenten Corona-Fall. Aleksander Aamodt Kilde hat sich mit dem Virus angesteckt.

Der Titelverteidiger im Gesamtweltcup wurde gemäss des norwegischen Skiverbandes nach der Rückkehr vom Weltcup-Auftakt in Sölden bei einem Routinetest positiv getestet. Kilde berichtete von leichten Krankheitssymptomen, er befindet sich in Isolation. Alle anderen Athleten aus dem norwegischen Team seien negativ getestet worden, hiess es.

Da der nächste Wettbewerb am 14. November ein Riesenslalom in Lech/Zürs ist, hat Kilde bei einem milden Verlauf gute Chancen, kein Rennen zu verpassen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Oktober 2020 14:50
aktualisiert: 26. Oktober 2020 14:50