Ski alpin

Kanton Bern gibt grünes Licht für Lauberhorn-Rennen

10. Januar 2021, 20:47 Uhr
Werbung

Quelle: Keystone-SDA

Das Lauberhorn-Rennen soll nächstes Wochenende trotz hoher Corona-Fallzahlen stattfinden. Der Kanton Bern gibt grünes Licht, jetzt muss nur noch die FIS zustimmen.

FIS-Chef Markus Waldner hat am Samstagabend mitgeteilt, dass die Durchführung des Lauberhorn-Rennens in Wengen auf der Kippe steht. Im Bergdorf soll es demnach viele Infektionen mit dem Coronavirus geben. Wie «Blick» schreibt, soll das Rennen nun doch stattfinden.

Die Gesundheitsbehörden des Kantons Bern haben das «Ok» gegeben. Jetzt muss die Corona-Taskforce von FIS zustimmen.

FIS-Rennchef Markus Waldner hat am Samstag in Adelboden offenbart, dass der Abfahrtsklassiker in Wengen wegen der hohen Corona-Fallzahlen auf der Kippe steht. Jetzt steht fest: Die Rennen sollen planmässig vom 12. bis 17. Januar stattfinden.

Skigebiet Wengen-Lauberhorn für «Private» geschlossen

Einheimische und Gäste sind gehalten, wenn immer möglich daheim zu bleiben und Kontakte ausserhalb des eigenen Haushaltes zu vermeiden. Ist das nicht möglich, müssen die Distanz- und Hygieneregeln befolgt werden, und die Maskentragpflicht muss eingehalten werden.

Dass noch weitere Massnahmen getroffen werden müssen, ist nicht ausgeschlossen, wie die kantonale Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion schrieb. Mit den zuständigen lokalen Stellen werde abgeklärt, ob es nötig ist, beispielsweise auch Schulen, Hotels, Unterkünfte und andere Betriebe zu schliessen.

Quelle: Today / sda
veröffentlicht: 10. Januar 2021 12:41
aktualisiert: 10. Januar 2021 20:47