Ski alpin

Weitere Trainingsbestzeit von Cochran-Siegle

27. Dezember 2020, 14:02 Uhr
Beat Feuz tastet sich wie gewohnt vorsichtig an die Gegebenheiten heran
© KEYSTONE/AP/Marco Trovati
Der Amerikaner Ryan Cochran-Siegle ist auch im zweiten Training zur Weltcup-Abfahrt in Bormio am Dienstag der Schnellste. Bester Schweizer ist Mauro Caviezel als Siebter.

Cochran-Siegle klassierte sich rund drei Zehntel vor den Österreichern Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer sowie dem Franzosen Brice Roger. Der 28-jährige Amerikaner hatte schon am Samstag die Trainingsbestzeit aufgestellt. Vor einer Woche war er in Val Gardena als Zweiter zum ersten Mal auf ein Weltcup-Podest gefahren.

Kriechmayr sowie die zeitgleichen Mayer und Roger waren die einzigen, die den Rückstand auf Cochran-Siegle im zweiten Training unter einer Sekunde hielten. Mauro Caviezel büsste 1,28 Sekunden ein. Stefan Rogentin folgte mit anderthalb Sekunden Rückstand im 10. Rang, vier Positionen vor Marco Odermatt. Der Bündner drängte sich damit in der internen Qualifikation mit Gilles Roulin, Lars Rösti und Cedric Ochsner für den letzten Schweizer Startplatz auf.

Beat Feuz deckte seine Karten wie gewohnt nicht auf. Auf den 12. Platz am Samstag liess der Emmentaler einen 19. Rang folgen. Der Italiener Dominik Paris, der die fünf letzten Speedrennen in Bormio allesamt gewonnen hat, tastete sich als Sechster ans Renntempo heran. Aleksander Kilde, der norwegische Sieger von Val Gardena, reihte sich an 12. Stelle ein.

Wegen angekündigter Schneefälle findet die Stelvio-Abfahrt erst am Dienstag statt. Am Montag steht nun der Super-G auf dem Programm. Der Start erfolgt um 11.30 Uhr.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Dezember 2020 13:55
aktualisiert: 27. Dezember 2020 14:02