Anzeige
Stanley Cup

Tampa Bay gewinnt Spiel 2 im Stanley-Cup-Final

1. Juli 2021, 07:08 Uhr
Titelhalter Tampa Bay Lightning gewinnt auch den zweiten Stanley-Cup-Final gegen die Montreal Canadiens und führt mit 2:0. Nach dem 5:1 im ersten Final sichern sich die Lightning Spiel 2 mit 3:1.
Der russische Torhüter Andrej Wassiljewski wehrte 42 Schüsse ab - mehr als doppelt so viele als sein Gegenüber Carey Price (20)
© KEYSTONE/AP/Gerry Broome

In den nächsten zwei Finals geniessen nun die Montreal Canadiens Heimvorteil. Die Kanadier hoffen als Rekordmeister in der National Hockey League (NHL), in den Heimpartien besser in die Serie zu finden. Im zweiten Spiel erspielte sich Montreal immerhin schon Chancen (43:23 Schüsse). Aber Andrej Wassiljewski, der Goalie von Tampa Bay, parierte 42 Schüsse.

Das wichtigste Tor des Abends gelang Blake Coleman. Mit beeindruckendem Einsatz und einem Hechtsprung erzielte er 1,1 Sekunden vor der zweiten Pause die neuerliche Führung für die Tampa Bay Lightning. Die Siegsicherung gelang im Schlussabschnitt dem Tschechen Ondrej Palat, der von einem Puckverlust Montreals hinter dem eigenen Tor profitierte.

Die nächsten zwei Partien in Kanada sind für die Montreal Canadiens wegweisend. Die Canadiens dürfen im eigenen Stadion 3500 Zuschauer reinlassen - markant weniger, als sie sich erhofft hatten und viel weniger, als in Florida zusehen durften (16'300). Entsprechend teuer sind die Tickets in Montreal: Die Karten für Spiel 3 kosten regulär zwischen 5325 und 23'896 Dollar; für Spiel 4 kostet das günstigste Ticket sogar 6262 Dollar.

Wieder mit von der Partie wird ab Spiel 3 Montreals Trainer sein: Dominique Ducharme verpasste wegen eines positiven Corona-Tests die ersten beiden Finals und zuvor schon den grössten Teil der Halbfinalserie gegen die Vegas Golden Knights.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Juli 2021 07:00
aktualisiert: 1. Juli 2021 07:08