US Open

Djokovic verteidigt attackierte Linienrichterin

8. September 2020, 09:30 Uhr
Novak Djokovic verteidigt die Linienrichterin
© KEYSTONE/AP/Seth Wenig
Novak Djokovic verurteilt nach seiner Disqualifikation beim US Open die Anfeindungen gegen die von ihm mit einem Ball getroffene Linienrichterin.

«Sie hat überhaupt nichts falsch gemacht», schrieb der 33-Jährige auf Twitter. «Ich bitte euch, sie in dieser Zeit zu unterstützen und liebevoll zu ihr zu sein.»

Nachdem Djokovic am Sonntag im Achtelfinal die Linienrichterin mit einem weggeschlagenen Ball unbeabsichtigt getroffen hatte, wurde die Unparteiische in den sozialen Medien von einigen Fans des Serben verunglimpft.

Der Serbe wurde für seine ungeschickte Aktion nicht nur vom Turnier ausgeschlossen, sondern muss zusätzlich 10'000 Dollar Strafe zahlen. Auch sein gewonnenes Preisgeld in Höhe von 250'000 Dollar verliert er.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. September 2020 09:30
aktualisiert: 8. September 2020 09:30