Anzeige
WTA-500-Turnier Ostrava

Kein Schweizer Duell: Bencic und Teichmann im Viertelfinal out

25. September 2021, 05:41 Uhr
Kein Schweizer Halbfinal-Duell in Ostrava: Sowohl Belinda Bencic wie auch Jil Teichmann bleiben am WTA-500-Hallenturnier in ihren Viertelfinalspielen ohne Satzgewinn.
Hätten mit einem weiteren Sieg in Ostrava das Schweizer Halbfinal-Duell perekt gemacht: Jil Teichmann und Belinda Bencic
© Keystone/PETER KLAUNZER

Bencic unterlag der Estin Anett Kontaveit, der Nummer 30 der Welt, in der tschechischen Stadt in 75 Minuten 4:6, 3:6. Teichmann musste sich der als Nummer 2 gesetzten Petra Kvitova (WTA 10) 4:6, 4:6 geschlagen geben.

Nachdem Bencic im ersten Direktduell mit Kontaveit am Australian Open 2020 nur ein Game gewonnen hatte, fand sie gegen die Estin erneut kein Rezept. Vor allem bei eigenem Aufschlag agierte die Ostschweizerin zu fehleranfällig. Im ersten Satz gab sie ihren Service gleich dreimal ab, im zweiten noch zweimal.

Das war zu wenig, um erstmals seit ihrem Olymiasieg in Tokio bei einem Turnier die Halbfinals zu erreichen. Bereits in Cincinnati wie auch am US Open in New York war Bencic jeweils in der Runde der letzten acht ausgeschieden.

Teichmann mit mangelnder Effizienz

Teichmann hielt gegen die zweifache Wimbledon-Siegerin Kvitova zwar über weite Strecken gut mit, die in Spanien aufgewachsene Seeländerin erwies sich jedoch zu wenig effizient. Im Duell der beiden Linkshänderinnen konnte Teichmann von acht Breakchancen nur eine nutzen.

Nach etwas mehr als eineinhalb Stunden vewertete Kvitova ihren zweiten Matchball und stellte damit im Direktduell auf 1:1. Beim ersten Aufeinandertreffen im März dieses Jahres in Dubai hatte Teichmann beim Stand von 2:6, 4:3 von der Aufgabe der Tschechin profitiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. September 2021 21:52
aktualisiert: 25. September 2021 05:41