Anzeige
ATP Cincinnati

Medwedew kracht in TV-Kamera und Rublew bricht die Banne

22. August 2021, 05:16 Uhr
Andrej Rublew bricht gegen Landsmann Daniil Medwedew mehrere Banne. Im Halbfinal des ATP-1000-Turniers in Cincinnati siegt der 23-Jährige im russischen Duell 2:6, 6:3, 6:3.
In Cincinnati hat es Andrej Rublew endlich zum ersten Sieg gegen Landsmann Daniil Medwedew gereicht
© KEYSTONE/AP/Aaron Doster

Für Rublew, die Nummer 7 der Welt, war es der erste Erfolg gegen Medwedew überhaupt. «Es fühlt sich an wie wenn man sein Diplom an der Universität erhält», sagte Rublew nach seinem historischen Sieg. In vier Duellen mit der Nummer 2 der Welt, die anfangs Woche in Toronto ihren vierten Triumph auf Masters-1000-Ebene realisiert hat, war Rublew bis Samstag noch nicht einmal ein Satzgewinn geblieben. Auch in Cincinnati sah es zunächst nicht nach einer Trendwende zugunsten des zwei Jahre jüngeren Russen aus.

Lediglich 39 Minuten benötigte Medwedew, um den ersten Satz mit 6:2 zu gewinnen. Der Umschwung zu Gunsten des Aussenseiters kam im zweiten Satz, als Medwedew beim Stand von 1:1 mit einer TV-Kamera kollidierte und sich in der Folge behandeln lassen musste. Zwar konnte der zweifache Grand-Slam-Finalist die Partie fortsetzen, fand allerdings nicht mehr zur Form der letzten Tage zurück. Nach seinem Triumph in Toronto war Medwedew in Cincinnati makellos in den Halbfinal marschiert, wo die ersten Satzverluste am Turnier zur Niederlage führten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. August 2021 23:45
aktualisiert: 22. August 2021 05:16