Anzeige
WTA Lausanne

Stefanie Vögele mit erstem Sieg seit April

14. Juli 2021, 22:25 Uhr
Stefanie Vögele gewinnt erstmals seit Anfang April auf der WTA-Tour ein Spiel. Die Aargauerin setzt sich in Lausanne gegen die Amerikanerin Francesca Di Lorenzo 3:6, 6:2, 6:2 durch.
Stefanie Vögele überstand in Lausanne die Startrunde
© KEYSTONE/CYRIL ZINGARO

Mehr als drei Monate und seit dem Turnier in Bogota musste Stefanie Vögele (WTA 130) auf einen Erfolg im Haupt-Tableau eines WTA-Turniers warten. Und weil es in Lausanne diese Woche fast immer regnet, dauerte das Warten noch zwei Tage länger. Statt am Montag konnte die 31-Jährige erst am Mittwoch zu ihrem Startspiel gegen Francesca Di Lorenzo antreten.

Auch im Spiel kam Vögele dann erst mit Verzögerung auf Touren. Den Startsatz verlor sie gegen die im Ranking 31 Plätze schlechter klassierte Amerikanerin 3:6, ehe sie aufdrehte und nach dem 2:2 im zweiten Satz zehn der letzten zwölf Games gewann.

In den Achtelfinals könnte es nun zu einem Schweizer Duell kommen - falls Jil Teichmann (WTA 56) ihr Auftaktspiel gegen die Belgierin Maryna Zanevska (WTA 193) gewinnt. Die Partie konnte am Mittwoch wegen Regens nicht zu Ende gespielt werden. Beim Unterbruch stand es auch Teichmanns Sicht 3:6, 6:2, 1:2, 0:30 (Aufschlag Teichmann).

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Juli 2021 22:30
aktualisiert: 14. Juli 2021 22:25