ATP Miami

Topgesetzter Medwedew scheitert im Viertelfinal

1. April 2021, 21:55 Uhr
Daniil Medwedew bleibt in Miami am Spanier Roberto Bautista Agut hängen
© KEYSTONE/EPA/RHONA WISE
Der topgesetzte Russe Daniil Medwedew scheitert am ATP-1000-Turnier in Miami im Viertelfinal. Gegen den Spanier Roberto Bautista Agut unterliegt Medwedew in 1:32 Stunden 4:6, 2:6.

Nachdem bereits vier der besten sechs Spieler der Weltrangliste auf die Reise nach Florida verzichtet hatten, verloren beim Masters-1000-Turnier in Miami auch die topgesetzte Daniil Medwedew und Stefanos Tsitsipas bereits im Viertelfinal. Der russische Australian-Open-Finalist war beim 4:6, 2:6 gegen Roberto Bautista Agut (ATP 12) chancenlos. Der Spanier behielt im dritten Duell mit Medwedew zum dritten Mal die Oberhand.

Im Halbfinal kommt es zu einem kleinen Generationenduell zwischen dem bald 33-jährigen Bautista Agut und dem 19-jährigen Italiener Jannik Sinner. Der Südtiroler aus dem Wintersport-Ort Innichen im Pustertal ist der einzige Teenager in den Top 90 des ATP-Rankings und wird sich mindestens auf Platz 24 verbessern.

Stefanos Tsitsipas führte gegen den überraschenden Polen Hubert Hurkacz (ATP 37) klar 6:2, 2:0, ehe der Grieche regelrecht einbrach. Hurkacz setzte sich am Ende in drei Sätzen 2:6, 6:3, 6:4 durch. Nach den Absagen von Federer, Nadal, Djokovic und Co. nicht überraschend: Sämtliche vier Halbfinalisten - den letzten Platz machten Andrej Rublew und Sebastian Korda, der Sohn des früheren Australian-Open-Champions Petr Korda, in der Nacht auf Freitag unter sich aus - stehen in Miami erstmals im Halbfinal.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. April 2021 21:40
aktualisiert: 1. April 2021 21:55