Anzeige
French Open

Zidansek und Pawljutschenkowa stehen im Halbfinal

8. Juni 2021, 17:41 Uhr
Augen zu und durch? Tamara Zidansek feiert am French Open ihren ersten Halbfinal-Einzug mit geschlossenen Augen
© KEYSTONE/AP/Christophe Ena
Tamara Zidansek und Anastasia Pawljutschenkowa spielen am Donnerstag um einen Platz im French Open-Final. Sie gewannen ihre Viertelfinals in der Verlängerung des dritten Satzes.

Zidansek (WTA 85) setzte ihren überraschenden Lauf in Paris mit dem Sieg gegen die Spanierin Paula Badosa (WTA 35) fort. Nach einem fast zweieinhalbstündigem Abnützungskampf gewann die Aussenseiterin mit 7:5, 4:6, 8:6.

Die 23-jährige Slowenin hatte mit einem 9:7 im dritten Satz gegen Bianca Andreescu ihr Turnier in der 1. Runde lanciert und überrascht seither. Mit der gleichaltrigen Badosa eliminierte sie eine der erfolgreichsten Sandplatzspielerinnen der letzten Wochen.

Für Zidansek war der Viertelfinal bereits eine Premiere, für ihre Halbfinal-Gegnerin Pawljutschenkowa (WTA 32) war es der siebte Versuch, diese Runde bei einem Major zu überstehen. Die 29-Jährige schlug nach den beiden höher eingeschätzten Weissrussinnen Aryna Sabalenka und Victoria Asarenka auch die Kasachin Jelena Rybakina (WTA 22), die Bezwingerin von Serena Williams, in drei Sätzen mit 6:7 (2:7), 6:2, 9:7.

Vor diesem Erfolg hatte Pawljutschenkowa in den letzten zehn Jahren sechs Grand-Slam-Viertelfinals verloren, je einen in Paris, New York und Wimbledon sowie drei in Melbourne.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Juni 2021 17:45
aktualisiert: 8. Juni 2021 17:41