Spengler Cup

Traditionsturnier mit alten Bekannten und einem Neuling

17. Mai 2022, 11:42 Uhr
Ambri-Piotta kehrt an den Spengler Cup zurück. Die Tessiner sind eines von sechs Teams, das in der Altjahreswoche in Davos spielen wird.
Ambri-Piotta begeisterte 2019 am Spengler Cup
© KEYSTONE/MELANIE DUCHENE

Das Teilnehmerfeld des 94. Spengler Cup ist bekannt. Neben Gastgeber Davos und Rekordsieger Team Canada konnten die Organisatoren Ambri-Piotta, IFK Helsinki, Sparta Prag und Örebro für das Traditionsturnier in der Altjahreswoche verpflichten.

Die Tessiner hatten bei der letzten Austragung 2019 vorab mit ihren leidenschaftlichen Fans begeistert und wären auch für die folgenden Turniere vorgesehen gewesen. Sowohl 2020 als auch 2021 musste der Spengler Cup indes aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Auch Sparta Prag war längst als Teilnehmer auserkoren. Die Tschechen, die das Turnier zweimal für sich entscheiden konnten, schafften es in der heimischen Meisterschaft bis in den Playoff-Final, wo sie Trinec unterlagen.

Zum vierten Mal in Davos dabei sein wird IFK Helsinki, während die Schweden aus Örebro im Dezember ihre Premiere auf Davoser Eis feiern werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Mai 2022 11:42
aktualisiert: 17. Mai 2022 11:42
Anzeige