Anzeige
Schwimmen

Trotz Clinch mit Verband: Olympiasieger Mellouli startet doch

22. Juli 2021, 08:35 Uhr
Der zweifache Olympiasieger Oussama Mellouli wird in Tokio trotz seines Streits mit dem nationalen Schwimmverband doch an seinen sechsten Spielen teilnehmen.
Der 37-jährige Tunesier Oussama Mellouli, hier unterwegs im 10-km-Wettkampf in Rio de Janeiro, startet in Tokio zu seinen sechsten Olympischen Spielen
© KEYSTONE/EPA/PATRICK B. KRAEMER

Mellouli hat seinen Entscheid nach der Intervention des tunesischen Olympischen Komitees rückgängig gemacht. Der Tunesier wird daher am 5. August am Open-Water-Wettkampf über 10 km teilnehmen.

Der 37-Jährige hat in seiner Karriere drei der 13 olympischen Medaillen für Tunesien gewonnen. 2008 in Peking wurde er im 50-m-Becken Olympiasieger über 1500 m Crawl, vier Jahre später in London triumphierte er im Freiwasser über 10 km.

Der Schwimmer streitet mit seinem Verband über die Verwendung von Geldern aus einem seit 1999 bestehenden Vertrag, weshalb er kürzlich vor Gericht erscheinen musste. Laut Mellouli erlaubte dieser Prozess seinem Verband, ihm für 2016 und 2017 jeweils rund 200'000 Franken für die körperliche Vorbereitung nicht zu zahlen. Seit 2018 bereitet sich der Olympiasieger mit eigenen Mitteln vor.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Juli 2021 08:35
aktualisiert: 22. Juli 2021 08:35