Rad

Überraschende Trennung: Marc Hirschi fährt nicht mehr für DSM

5. Januar 2021, 21:37 Uhr
Marc Hirschi überzeugte in der letzten Saison im Team Sunweb unter anderem als Etappensieger an der Tour de France
© KEYSTONE/AP/OLIVIER MATTHYS
Marc Hirschi wird seine Karriere nicht bei DSM (vormals Sunweb) fortsetzen. Der Berner und das deutsche World-Tour-Team beenden das bis Ende 2021 gültige Arbeitsverhältnis überraschend per sofort.

Über die Gründe für die vorzeitige Vertragslauflösung machten die beiden Parteien in einer offiziellen Medienmitteilung keine Angaben. Angesprochen auf eine mögliche Vertragsverlängerung sagte Hirschi kürzlich in einem Interview mit der «Berner Zeitung», dass sein Manager Fabian Cancellara Vorverhandlungen führe. « Momentan ist alles offen. Manchmal ist ein Wechsel nicht schlecht, aber es kann auch sein, dass ich bleibe.»

Probleme dürfte der 22-jährige Hirschi, der wie Cancellara aus Ittigen bei Bern stammt, keine haben, um ein neues Team zu finden. Der U23-Weltmeister von 2018 gehörte im letzten Jahr zu den grossen Aufsteigern und etablierte sich in seiner zweiten Saison bei den Profis an der Weltspitze. Nach der Corona-Pause überzeugte Hirschi an der Tour de France mit einem Etappensieg sowie zwei weiteren Top-3-Platzierungen, er gewann den Halbklassiker Flèche Wallone, wurde Zweiter beim Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich und holte an der WM in Imola die Bronzemedaille im Strassenrennen.

In den letzten Jahren kam es immer wieder vor, dass sich Sunweb vor Ablauf des eigentliches Vertragsendes von Topfahrern getrennt hat. So verliess der ehemalige Giro-Sieger Tom Dumoulin den Rennstall ebenso vorzeitig wie auch die Topsprinter Marcel Kittel oder Michael Matthews.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Januar 2021 21:40
aktualisiert: 5. Januar 2021 21:37