Formel 1

Vettel hat noch nicht genug – Wechsel zu Aston Martin

10. September 2020, 09:33 Uhr
Er fährt auch 2021 weiter: Sebastian Vettel. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/Joan Monfort
Sebastian Vettel hat noch lange nicht genug und fährt auch 2021 weiter in der Formel 1. Der Wahlschweizer wechselt zum künftigen Werksteam von Aston Martin. Es war seine einzige echte Option.

Sebastian Vettel setzt seine Formel-1-Karriere nach der Ausmusterung bei Ferrari im neuen englischen Aston-Martin-Team fort. Der viermalige Weltmeister unterschrieb beim designierten Nachfolge-Rennstall von Racing Point einen Vertrag über das Jahr 2021 hinaus.

Das teilte Racing Point am Donnerstag kurz vor dem Grossen Preis der Toskana mit und beendete so die monatelangen Spekulationen um die sportliche Zukunft des 33-Jährigen. Vettel erhält künftig das Cockpit von Sergio Perez. Der Mexikaner hatte er am Mittwochabend seinen Abschied zum Jahresende verkündet.

Ein neues Abenteuer

«Es ist ein neues Abenteuer für mich mit einem wahrhaft legendären Autobauer», wurde Vettel zitiert. Statt seine Karriere frühzeitig zu beenden, geht es für ihn nach sechs Jahren bei Ferrari doch noch in der Königsklasse weiter. Der Routinier muss die Scuderia Ende 2020 ohne den ersehnten WM-Titel verlassen. Vergeblich versuchte er seinem Kindheitsidol Michael Schumacher nachzueifern und gibt seinen Wechsel nun ausgerechnet vor Ferraris 1000. Grand-Prix in Italien am Sonntag bekannt. Gerüchte über das Anbandeln mit dem Team aus Silverstone hatten sich im Umfeld der Rennserie zuletzt hartnäckig gehalten.

Quelle: dpa
veröffentlicht: 10. September 2020 09:33
aktualisiert: 10. September 2020 09:33