Anzeige
Allgemeines

Winter-Universiade 2021 in den Dezember verschoben

6. November 2020, 16:25 Uhr
Immer noch 2021, aber neu im Dezember statt Januar: die Winter-Universiade in der Zentralschweiz
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Die Winter-Universiade 2021 in der Zentralschweiz und in Lenzerheide wird statt im Januar neu vom 11. bis 21. Dezember 2021 stattfinden.

Das Exekutivkomitee des internationalen Hochschulsportverbandes FISU hat die Verschiebung wegen der Corona-Pandemie gutgeheissen. Für die «olympischen Wettkämpfe der Studenten» erwarten die Organisatoren und die sechs Zentralschweizer Kantone nächstes Jahr rund 1600 Teilnehmer aus 50 Ländern.

Aufgrund der Pandemie hatten die Organisatoren, der Verein «Winteruniversiade Luzern-Zentralschweiz 2021», Ende August die Vorbereitungen für die 30. Austragung des Multisport-Anlasses gestoppt und eine Verschiebung geprüft. «Nur dank dem grossen Engagement und der guten Zusammenarbeit zwischen den Kantonen, der Stadt Luzern und den wichtigen Anspruchsgruppen aus Sport und Region konnten wir dem internationalen Hochschul-Sportverband FISU einen Vorschlag für die Verschiebung präsentieren», erklärt Guido Graf, Präsident des Organisationskomitees und Luzerner Gesundheits- und Sportdirektor.

Die Winter-Universiade ist nach den Olympischen Spielen der grösste Multisport-Anlass im Winter. Die Durchführung der 30. Ausgabe, die unter dem Slogan «Welcome Home» stattfinden soll, ist ein gemeinsames Projekt der sechs Zentralschweizer Kantone Luzern, Uri, Schwyz, Ob- und Nidwalden und Zug sowie der Stadt Luzern. Das Programm vom 11. bis 21. Dezember 2021 besteht aus zehn Sportarten, die an sieben Austragungsorten - unter ihnen Lenzerheide für die Biathlon-Wettkämpfe - stattfinden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. November 2020 16:25
aktualisiert: 6. November 2020 16:25