Anzeige
Social Media

«Wow, wow, wow» – Reaktionen zu Ronaldos Wechsel

27. August 2021, 21:38 Uhr
Die Nachricht über Ronaldos Wechsel von Juventus Turin zu Manchester United beschäftigt die Fussballwelt. Reaktionen gab es unter anderem von Ronaldos zukünftigen Teamkollegen.
Cristiano Ronaldos Weg führt zurück nach Manchester
© KEYSTONE/EPA/PETER POWELL

Cristiano Ronaldo wechselt per sofort zu Manchester United. Diese Nachricht verbreitete Manchester United via Twitter. Innerhalb weniger Stunden wurde der Tweet bereits über neun Millionen Mal mit einem «Like» ausgestattet. Mehrere hunderttausend Kommentare wurden zum Post verfasst unter anderem begrüsst David Beckham Cristiano Ronaldo «zuhause» und schreibt «Wow. Welcome Home.»

Auch Mannschaftscaptain von Manchester United Harry Maguire begrüsst Cristiano Ronaldo. Vom Stürmer Marcus Rashford gibt es ein «Wow, wow, wow, he's home» und ein rotes Herzchen.

Ronaldos Landsmann Bruno Fernandes, Mittelfeldspieler bei Manchester United, sieht den Transfer als sein Verdienst und witzelt auf Twitter: «Agent Bruno?»

Von Manchester-United-Goalie David de Gea gibt es lediglich ein rot angelaufenes Emoij.

Verein gewechselt, um im Wankdorf zu spielen

Reaktionen gibt es auch von anderen Vereinen wie beispielsweise dem Bundesliga-Club RB Leipzig. Scherzhaft schreiben die Deutschen, dass sie für das Umdenken des Portugiesen verantwortlich seien, weil dieser bei einem Wechsel zu Manchester City hätte gegen Leipzig spielen müssen. «Er wollte die Todesgruppe vermeiden.» Zuvor wurde über einen Wechsel von Ronaldo zu Manchester City spekuliert.

Mit dem Wechsel zu Manchester United trifft Ronaldo zwar nicht auf Leipzig dafür aber auf die Berner Young Boys. Ein Twitter-User vermutet dort den wahren Grund des Wechsels: «Schon krass, dass Cristiano Ronaldo extra den Verein wechselt, damit er wieder im Wankdorf auflaufen kann.»

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. August 2021 21:38
aktualisiert: 27. August 2021 21:38