Unfall

Auto in Vollbrand – fünf Insassen konnten sich retten

A14 bei Gisikon

Auto in Vollbrand – fünf Insassen konnten sich retten

· Online seit 09.07.2024, 19:11 Uhr
Auf der Autobahn A14 stand am Dienstagnachmittag ein Auto in Vollbrand. Die fünf Insassen konnten das Auto rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde niemand. Der Fahrzeugbrand führte jedoch zu Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.
Anzeige

Ein Auto hat am Dienstagnachmittag kurz nach 15:45 Uhr Feuer gefangen. Innerhalb weniger Minuten stand das Auto auf der Autobahn A14 zwischen Gisikon und der Verzweigung Rütihof in Vollbrand.

Durch die Stützpunktfeuerwehr Zug konnten die Flammen gelöscht werden. Die fünf Insassen des Autos konnten das Auto rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt, schreibt die Zuger Polizei in einer Mitteilung.

Am Auto entstand Totalschaden. Weiter wurden durch das Feuer der Strassenbelag sowie ein Baum in Mitleidenschaft gezogen. Während den Lösch-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste der Normalstreifen gesperrt werden. Dies führte im Feierabendverkehr zu Verkehrsbehinderungen.

Die Brandursache steht noch nicht fest und wird durch den Kriminaltechnischen Dienst untersucht. Der erwähnte ausserkantonale Autobahnabschnitt wird durch die Zuger Polizei betreut.

(red.)

veröffentlicht: 9. Juli 2024 19:11
aktualisiert: 9. Juli 2024 19:11
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch