Formel 1

Grosjean meldet sich nach Horrorcrash und bedankt sich bei allen

30. November 2020, 18:15 Uhr
Werbung

Quelle: Romain Grosjean

Bereits in der ersten Runde des GP von Bahrain geht ein Auto in Flammen auf. Das Fahrzeug von Grosjean kommt von der Strecke ab, prallt frontal in die Leitplanke und fängt Feuer. Der Fahrer Romain Grosjean kommt zum Glück ohne grössere Verletzungen davon.

Nach dem Horrorcrash im Bahrain-Grand-Prix 2020 meldet sich Formel-1-Fahrer Romain Grosjean aus dem Spital: «Hallo zusammen. Ich wollte nur sagen, dass ich okay bin. Zumindest den Umständen entsprechend.»

Wie ein Wunder entkam Grosjean der Feuer-Hölle und verletzte sich dabei nur leicht. Die Diagnose: Keine Knochenbrüche, es blieb bei Verbrennungen an den Händen. «Danke an alle, danke an die medizinischen Hilfskräfte. Hoffentlich kann ich euch bald wieder persönlich Nachrichten schreiben», sagt der gebürtige Genfer.

Werbung

Quelle: PilatusToday

Der Unfall ereignete sich kurz nach dem Start in der dritten Kurve. Grosjean schlug heftig in den Leitplanken ein – so heftig, dass das Auto in der Mitte in zwei Teile gerissen wurde.

Werbung

Quelle: Streamable / PilatusToday

Weil sich auch noch das auslaufende Benzin entzündete, musste beim Anblick des Feuerwalls mit dem Schlimmsten gerechnet werden. Doch Grosjean vermochte sich selber aus dem Wrack zu befreien und sich in Sicherheit zu bringen. Den Unfallort verliess er leicht benommen und hinkend.

Zur ersten Abklärung wurde er in die Klinik an der Strecke überführt. Inzwischen liess sein Haas Team verlauten, dass sich Grosjean zwei Zehen gebrochen sowie Verbrennungen zweiten Grades an den Händen erlitten habe.

Werbung

Quelle: Twitter

Am Ursprung des Unfalls hatte Grosjean selber gestanden. Der Genfer touchierte beim Versuch, die Spur zu wechseln, mit dem AlphaTauri mit dem Russen Daniil Kwjat am Steuer. Danach raste er ungebremst und entsprechender Geschwindigkeit in die Streckenbegrenzung.

Das Rennen wurde unverzüglich abgebrochen und wird nach den Reparaturarbeiten neu gestartet.

Quelle: PilatusToday / sda
veröffentlicht: 29. November 2020 15:33
aktualisiert: 30. November 2020 18:15