Weisch no

Als «der grösste Busen Europas» in Luzern gastierte

25. Juli 2020, 21:14 Uhr
Werbung

Quelle: tele1

Sie war das Busenwunder der 90er Jahre: Lolo Ferrari. Im September 1997 war sie zu Besuch in Luzern - und nahm sich Verkehrsdirektor Kurt H. Illi zur Brust. Grund für den Besuch war die Präsentation ihrer CD. Lasziv räkelte sich die Französin auf einem knallroten Ferrari und brachte so die ganze Stadt etwas in Aufruhr.

Den Fernsehbericht von Tele Tell dazu von 1997 gibt es jetzt im «Weisch no».

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. Juli 2020 21:14
aktualisiert: 25. Juli 2020 21:14