Anzeige
Resultate

Die Schweiz hat ihr offizielles Nationaltier gefunden

19. Mai 2021, 13:44 Uhr
Die Schweiz hat nun ein (mehr oder weniger) offizielles Nationaltier: Den Abstimmungskampf hat die Kuh gewonnen. Die PilatusToday-Community hat sich hingegen für den Steinbock entschieden.
Wer wird das Nationaltier der Schweiz? Wir haben einen Sieger.
© Pixabay

Spanien hat den Stier, der Gockel ist das Nationaltier Frankreichs, ein Delfin symbolisiert Griechenland. Und die Schweiz hat nun die Kuh zum Nationaltier erkoren.

Der Verein Nationaltier hat das Volk abstimmen lassen und die Resultate stehen fest: Während die Kuh mit 52 Prozent den Sieg ganz klar davonträgt, konnte der Bär mit 21 Prozent den zweiten Platz belegen. Der Steinbock holt 17 Prozent, der Löwe bildet das Schlusslicht mit 10 Prozent.

Wir haben unsere Community auch wählen lassen und dürfen einem anderen Sieger gratulieren: dem Steinbock. Er hat die Kuh hinter sich gelassen und mit 55 Prozent die Zentralschweizer überzeugt. Klicke dich durch die Galerie für die weiteren Resultate.

Nationaltier soll die Schweiz vereinen

Der Verein Nationaltier Schweiz wurde im Frühling 2021 gegründet. Der Bündner Komiker und Moderator Claudio Zuccolini präsidiert den Verein. Die Schweiz brauche eine klare Identität für die Zukunft, ein sinnstiftendes Nationalsymbol im Innern und eine klare Botschaft der Schweizer Werte nach aussen, heisst es in einer Medienmitteilung.

Das Nationaltier soll die Schweizerinnen und Schweizer vereinen und das Gefühl der Zugehörigkeit stärken. Deshalb hat der Verein dazu aufgerufen, dass alle für ihr Lieblingstier abstimmen.

(kmu)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. Mai 2021 13:17
aktualisiert: 19. Mai 2021 13:44