Happy Birthday

Die Toten Hosen-Frontmann Campino wird 60 Jahre alt

22. Juni 2022, 07:13 Uhr
Seit genau 40 Jahren macht die deutsche Punkrock-Band «Die Toten Hosen» Musik. Aber nicht nur die Band selbst hat in diesem Jahr allen Grund zum feiern. Frontmann Campino wird 60. Wir schauen auf seine lange Laufbahn zurück.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday/Andreas Wolf

«Tage wie diese», «Hier kommt Alex» oder «Nur zu Besuch»: Die Toten Hosen begeistern mit ihrem Punkrock und den eingehenden Texten Generationen. Seit 40 Jahren machen die Freunde Musik zusammen. Frontmann Campino hätte zu Beginn nie daran gedacht, dass die Band so gross werden würde, wie er kürzlich in einem Interview mit dem «Südkurier» sagte: «Auf gar keinen Fall. Nicht, weil wir das nicht gewagt hätten, sondern weil es einfach kein erklärtes Ziel war.»

Sie seien schon froh gewesen, im Ratinger Hof auftreten zu dürfen oder irgendwann mal in der Philipshalle in Düsseldorf mit 7500 Plätzen. 1987 landeten die Hosen mit dem Album «Never Mind The Hosen, Here's die Roten Rosen» zum ersten Mal in den Charts.

Nun, 40 Jahre später, sind die Hosen eine der erfolgreichsten Band Deutschlands. Und das gilt es zu feiern. Unter anderem mit einer Jubiläumstournee und einem neuen Best-of-Album: «Alles aus Liebe: 40 Jahre Die Toten Hosen». Damit haben die fünf Düsseldorfer Anfang Juni zum zwölften Mal lässig die Charts-Spitze gestürmt und einen Rekord aufgestellt – sie sind nun die Band mit den meisten Nummer-eins-Platten in Deutschland, noch vor den Beatles. Am 17. Juli stehen die Hosen in Zürich auf der Bühne.

Happy Birthday Campino!

Die Band kommt aber nicht aus dem Feiern heraus. Frontmann Campino wird am 22. Juni 2022 60 Jahre alt. Dass er nach seiner (vorsichtig ausgedrückt) nicht immer gesunden Punk-Lebensweise nun 60 werde, sei «erstmal schön – als ich 20 war, schien das für mich unvorstellbar», sagt Campino breit grinsend gegenüber der Deutschen-Presse-Agentur.

Um dann wieder ernsthaft hinzuzufügen: «Man kann schon ganz oft erkennen, dass man älter geworden ist, und muss sich von jeder Menge Sachen verabschieden. Aber gleichzeitig hat man wieder Raum, um andere Sachen zu entdecken.»

Dass die Toten Hosen trotz einiger Besetzungswechsel so stabil und populär sind, hat viel mit Campino zu tun. Denn er ist «nicht nur der Sänger, sondern auch das Gesicht der Band», wie es auf der Hosen-Website heisst. Mit Charme und Willensstärke hält er den Laden zusammen, absolviert fast alle Medien-Auftritte, äussert sich so offenherzig wie reflektiert zu Politik und Gesellschaft – über Klimaschutz, Rechtsextremismus oder zuletzt auch die Wehrbereitschaft nach dem russischen Angriff auf die Ukraine.

Im Interview mit dem «Südkurier» sagte Campino: «Eigentlich, macht mir das oft gar keinen Spass, aber es gibt immer wieder Momente, in denen ich denke, ich muss es jetzt trotzdem tun.» Denn es würde nicht zu ihm passen, den Mund zu halten.

Keine grosse Party

Für seinen Geburtstag am Mittwoch (22.6.) plant Campino keine grossen Feier-Exzesse: «Bei mir wird nicht viel passieren, ich gehe nicht raus an dem Tag», sagt er. «Der Geburtstag wird der Tour untergeordnet. Da trinken wir mal einen Piccolo, aber das war es dann auch. Ich will fit sein für Düsseldorf – unsere beiden Heimspiele.»

Denn längst ist der fröhliche Junge aus der Düsseldorfer Punkrock-Szene zum Vollprofi-Performer geworden, der die Spuren aus 60 Jahren, innerlich wie äusserlich, gleichwohl nicht verbergen will.

Schlusswort Campinos im Interview mit der Deutschen-Presse-Agentur: «Ich habe bis hierher ein tolles Leben gehabt und hoffe, da wartet noch ein bisschen was auf mich.» Millionen Fans und Bewunderer hoffen mit ihm.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. Juni 2022 07:04
aktualisiert: 22. Juni 2022 07:13
Anzeige