«Tag im Läbe vo»

Edis Rama putzt Fenster in über 80 Metern bei der Swissporarena

Sophie Müller, 20. Mai 2022, 11:15 Uhr
Was für eine Aussicht! Edis Rama und sein Team von Enzler Reinigungen reinigen die Fenster und Fassaden der beiden Hochhäuser in der Luzerner Allmend. Wir haben sie auf einen Einsatz begleitet.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / Anita von Rotz

Mit 88 Metern ist das höhere der beiden Häuser neben der Swissporarena das Höchste der Zentralschweiz. Die Arbeit beginnen Edis Rama und sein Kollege ganz oben auf dem Dach. Mit dem Lift arbeiten sie sich Stockwerk für Stockwerk runter: «Es hat viel Blütenstaub, Vogelkot und in den Rillen viel Moos», erzählt der 27-Jährige. 

Die Fenster und Fassaden der Hochhäuser werden einmal pro Jahr gereinigt. Edis Rama ist bereits zum sechsten Mal dabei. Was er in dieser Zeit schon alles gesehen und erlebt hat, verrät er dir in der neuesten Folge «Tag im Läbe vo». Geniesse die Aussicht! 

(mso)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Mai 2022 07:30
aktualisiert: 21. Mai 2022 07:30
Anzeige