«Reportagemagazin +41»

«Ersatz-Mami» für Baby-Tiger: «Sie muss lernen, selbständig zu sein»

1. März 2022, 09:37 Uhr
«Sangha» entwickelt sich prächtig im «Sikypark», der auf Tierrettung spezialisiert ist. Mit fünf Monaten wurde das Tiger-Baby von seiner Mutter verstossen. Nun muss es lernen, ein richtiger Tiger zu werden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

«Sie muss lernen, selbstständig zu sein», erklärt Marc Zihlmann. Der Raubtierexperte ist das «Ersatz-Mami» von «Sangha» und nimmt sich nun immer mehr zurück. «Irgendwann wird sie auch selbstständig sein wollen und dann braucht es mich auch gar nicht mehr.»

Wie nahe es ihm geht, sich von «Sangha» zu lösen, verrät dir Marc Zihlmann im Video. Darin lernt «Sangha» auch ihre Nachbarin, Tiger-Omi «Rani», kennen und auch Fleisch fressen will gelernt sein...

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. März 2022 19:27
aktualisiert: 3. März 2022 19:27
Anzeige