In neuem Themenbereich

Europa-Park kriegt Baugenehmigung für die neue Tesla-Achterbahn

Loris Gregorio, 25. November 2022, 12:26 Uhr
Mit dem neuen Themenbereich bekommt der Europa-Park eine neue Achterbahn, die «Voltron Coaster». Das Highlight wird der Funkturm in der Mitte, eine Erfindung des kroatischen Erfinders Nikola Tesla. Nun hat der Park die Baugenehmigung und könnte schon bald damit beginnen.
Anzeige

Im Europa-Park entsteht ein neuer Themenbereich: Kroatien. Bereits bekannt war zudem, dass es die Tesla-Achterbahn «Voltron Coaster» geben soll, das Highlight davon ist der Wardenclyffe Tower.

Die Behörden haben nun den Bau der «Voltron Coaster» genehmigt, heisst es in einer Mitteilung des Parks. Wann es losgeht, ist noch nicht klar. Laut früheren Informationen soll der Baustart bereits im Januar 2023 sein. Auf Anfrage von Today konnte der Park dies nicht bestätigen. Auch das Eröffnungsdatum des neuen Themenbereichs werde zu gegebener Zeit kommuniziert.

1600 Meter lang, 80 km/h schnell

Die neue Bahn soll nicht höher werden als 28 Meter und insgesamt 1600 Meter lang sein. Die Bahn wird somit gleich lang wie die bestehende «Silver Star», die Geschwindigkeit ist mit 80 Kilometern pro Stunde etwas langsamer.

Die Pläne für die neue Achterbahn publizierte der Freizeitpark bereits im Juli. Als Inspiration zur Achterbahn diente der kroatische Erfinder Nikola Tesla. Von Tesla bekommt die Bahn auch den Übernamen als Tesla-Achterbahn und den Funkturm. Der Wardenclyffe Tower ist ein nicht vollendetes, experimentelles Projekt von Tesla.

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 25. November 2022 12:26
aktualisiert: 25. November 2022 12:26