«Reportagemagazin +41»

Fernfahrer Ändu: «Man hat nicht viele Freunde fürs Leben»

7. April 2022, 20:31 Uhr
Nach einem langen Tag im Lastwagen schläft Fernfahrer Ändu Schöni auch in seinem Fahrzeug. Die Umgebung zwischen Autobahnen und einem Industriegebiet wirkt trostlos. Doch für den Lastwagennomaden ist dies das Normalste der Welt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

«Das ist meine Wohnung, meine Heimat», erklärt der 57-Jährige, als er sein Bett im Lastwagen herunterklappt. Dann gibt es ein paar wenige Stunden Schlaf. Denn von seiner Tour nach Italien will Ändu Schöni vor Sonnenaufgang zurück in die Schweiz aufbrechen, um den italienischen Grenzgängern ausweichen zu können. 

Der Fernfahrer ist seit 37 Jahren wochenweise im Lastwagen unterwegs. Wer solch ein Leben lebt, muss nicht nur auf Luxus verzichten, sondern auch auf soziale Kontakte: «Man hat nicht viele Freunde fürs Leben», erzählt er. 

Wie seine Freundin mit seinem Job umgeht und welche Vorteile das Leben im Lastwagen beispielsweise gegenüber einem Bürojob hat, verrät dir Ändu Schöni im Video. 

(red.) 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. April 2022 20:36
aktualisiert: 7. April 2022 20:36
Anzeige