Tipps

Fertig mit Spaziergängen: So datest du während Corona

14. März 2021, 15:55 Uhr
Hach, wie schön ein erstes Date doch sein kann.
© gettyimages
Erste Dates während der Pandemie sind nicht einfach. Trotz allem hat die Liste der Dating-Ideen mehr zu bieten als einen langweiligen Spaziergang rund um den Vierwaldstättersee. Hier ein paar Tipps.

Ja, die Corona-Pandemie macht es Singles nicht gerade leicht. Alleinstehende sehnen sich nach Nähe, suchen Geborgenheit. Gleichgesinnte zu finden, ist aber schwer. Wer mit anderen Singles in Kontakt treten will, kann dies praktisch nur über Tinder, Bumble und Co. Damit steigt die Chance, dass sich der oder die Richtige auf der gleichen App herumtummelt. Ist das der Fall, will man sich dann natürlich auch treffen. Doch einfach nur spazieren zu gehen, ist schon etwas lahm, oder?

Raus aus dem Haus, rein in die Natur

Okay, Tipp Nummer eins kommt einem auf den ersten Blick vor wie Spazieren. Doch aus einem simplen Spaziergang lässt sich so vieles machen: Pack deinen Schwarm an der Hand, lauft durch den Wald, sammelt trockenes Holz, trinkt etwas Feines, entfacht ein Feuer und bratet eine Wurst oder einen Grillkäse. Was auch immer. Bräteln im Wald ist auf jeden Fall romantisch. Noch romantischer wird es, wenn ihr den Brätelausflug am Abend macht: Ein Feuer beim Eindunkeln, Decke nicht vergessen und es wird «Wow».

Ein (alkoholfreies) Bier tut es auch 

Wer im «Füürle» nicht so gut ist: keine Angst. Im Grunde macht ihr genau das Gleiche wie bei Punkt 1, halt einfach ohne Feuer und Wurst. Für den Hunger könnt ihr ein Plättli machen: Mit Käse, Aufschnitt und so weiter. Habt ihr keinen Hunger, sollten Biere reichen. Man kann natürlich auch was anderes trinken, etwa Rotwein oder Prosecco. Wichtig ist auch hier: Decke nicht vergessen und der Abend wird mehr als gemütlich.

Wenn dir nicht nach romantischen Szenen ist, geht wandern. Du kannst morgens früh aus dem Haus gehen, auf irgendeinen Berg kraxeln, die Aussicht geniessen und zack, bevor es irgendwie romantisch werden kann – mit Decke, Abendrot und so – bist du wieder zu Hause. Und sollte dir dein Date gefallen, kannst du in letzter Sekunde doch noch einen romantischen Abend daraus machen – mit Decke, Abendrot und so.

Ein bisschen Sport

Ja, Fitnesscenter sind zu. Aber ein Fitnesscenter ist jetzt auch nicht gerade der beste Ort für ein erstes Date. Deshalb hier drei Tipps, wie du Sport und Vergnügen verbinden kannst. Tipp Nummer eins: Velofahren. Velofahren geht immer (natürlich nur bei gutem Wetter). Eine kleine Radtour dem Bodensee entlang oder wer es gerne schnell mag: Biken auf irgendeinem Hügel. Tipp Nummer zwei: Tischtennis spielen. Man glaubt es kaum, doch so ein Tischtennisspiel kann ganz schön lustig werden. Das beste: Tischtennis kann man draussen spielen und kostet meistens auch nichts. Tipp Nummer drei geht in Richtung Velofahren, einfach mit Rollen an den Füssen. Genau, Inlineskaten. Macht mega Spass und – grosses Plus – wenn du ein bisschen so tust als könntest du es nicht gut, kannst du gleich schon mal das Händchenhalten üben.

Damit du auch mal etwas anderes als deinen Dating-Partner anschauen kannst...

Leider, leider sind Restaurants und Beizen noch geschlossen. Doch seit kurzem haben Zoos und Museen wieder geöffnet. Perfekt für ein erstes Date. Beim Schlendern durch das Museum oder den Zoo kommt man ins Gespräch und muss trotzdem nicht andauernd seinen Dating-Partner anschauen.

Schlechtwetter-Programm: Kommt sofort 

Ja, ja: Das waren jetzt alles Gutwetter-Tipps. Ein Schlechtwetter-Programm gibt es natürlich auch. Es ist nur bei weitem nicht so umfassend. Ups. Ein erstes Date kann auch gut in einem Zug stattfinden. Ja, du hast richtig gehört. Wenn beide ein GA und den ganzen Tag Zeit haben, ist ein Trip mit der ÖV eine Idee. Ihr könnt euch in irgendeinen Zug setzen und den Nachmittag zum Beispiel in Bern verbringen. Das einzig unromantische: die Maskenpflicht.

Gemeinsames Einkaufen und Kochlöffel schwingen 

Das wohl gewagteste aller erster Dates – gemeinsames Einkaufen und kochen. Das Problem: Dafür musst du dein «First Date» zu dir nach Hause einladen. Das kann abschreckend wirken. Aber hey, vielleicht hilft es, wenn ihr vorher zu einer Videokonferenz mit Bier abmacht. So könnt ihr euch schon ein bisschen kennenlernen, die Vorfreude aufs erste Treffen bleibt aber bestehen.

Solche Dating-Tipps sind ja gut und schön. Das wichtigste, was du bei einem ersten Treffen beachten solltest: Du musst dich wohlfühlen. Mach nichts ab, was du eigentlich nicht willst und du bist gleich schon ein bisschen entspannter.

Hast du deine Liebe über eine Dating-App gefunden? Hinterlass uns einen Kommentar.

(sk)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. März 2021 13:38
aktualisiert: 14. März 2021 15:55