Cham

Fussball-Büsi vermisst Spielbetrieb

6. Januar 2021, 10:22 Uhr
Das Büsi Lee ist leidenschaftlicher Fussballfan und Maskottchen des SC Cham.
© André Dommann
Nicht nur Menschen leiden wegen der Corona-Pandemie unter Einsamkeit. In Cham trauert eine fussballverrückte Katze um die Spiele und Trainings des SC Cham. Wie «20 Minuten» berichtet, ist Lee normalerweise bei vielen Spielen dabei.

Unter dem Namen «Eizmoos-Tiger» ist Büsi Lee beim SC Cham bestens bekannt. Laut «20 Minuten» taucht die Katze jeweils pünktlich um 16.00 Uhr im Eizmoos, dem Stadion des SC Cham, auf und ist auch im Stadion-Bistro Stammgast. Wie André Dommann, Berichterstatter des SC Cham sagt, fühle sich Lee bei den vielen Leuten wohl.

Hoffnung nicht verloren

Im Dezember war es auf dem Gelände schon ruhiger als in anderen Jahren, doch: «Nun ist es ihm definitiv zu einsam. Die Vereinskatze Lee hat es in dieser Zeit schwer», schreibt Dommann auf der Vereins-Website. Schon seit drei Jahren besucht Lee die Spiele und Trainings und gibt die Hoffnung auch jetzt nicht auf.

«Es scheint, als sei auch er in diesen Momenten zuversichtlich, dass alles wieder so kommt, wie er es gerne hätte», beruhigt Dommann. Lee würde jede Gelegenheit nutzen, um Aufmerksamkeit zu bekommen. So freue sich das Fussball-Büsi, wenn im Vereinslokal Licht brennt und könne es kaum erwarten, bis sich eine Türe öffnet. Falls nötig melde sich der «Eizmoos-Tiger» auch lautstark zu Wort.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. Januar 2021 10:27
aktualisiert: 6. Januar 2021 10:22