Welt-Knuddel-Tag

So kommst du ohne Menschenkontakt zu deinen Glückshormonen

21. Januar 2021, 16:26 Uhr
Werbung

Quelle: Pilatus Today

Wenn wir könnten, würden wir heute wohl wieder einmal all unsere Liebsten so richtig knuddeln. Es ist nämlich Welt-Knuddel-Tag. Weil das zu Corona-Zeiten nicht geht, haben wir dir für den heutigen Tag einige Alternativen gesucht.

Unser Video-Editor Remo hat sich auf der Redaktion umgehört. So abstrus die Tipps der Redaktoren auch scheinen – gemäss Wissenschaftlern sollen sie ähnlich Trost spenden wie Knuddeln. Wer von uns auch gerne mit sich selbst knuddelt, erfährst du im Video.

Knuddel-Effekt ohne Menschenkontakt

Gerade in der Winter-Zeit ist Knuddeln so wichtig für unser Wohlbefinden, sagen Wissenschaftler. Wer zurzeit aber niemanden knuddeln kann, für den haben wir drei Möglichkeiten, um auch ohne menschliche Nähe den Knuddel-Effekt zu erzielen.

  • Diesen Trick haben wir im Video bereits verraten: Gemäss schwedischen Wissenschaftlern werden die Glückshormone auch freigesetzt, wenn wir Tiere berühren oder umarmen.
  • Zudem soll langsames und genussvolles Essen den Ausstoss des Glückshormons «Oxytocin» erhöhen, was sich positiv auf Körper und Psyche auswirkt. 
  • Klingt verrückt, aber laut Bremer Neurologen soll auch das Umarmen von Bäumen ein gutes Gefühl geben. Es aktiviere die Berührungsrezeptoren auf der Haut und fühle sich gross und stark an.  

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Januar 2021 15:37
aktualisiert: 21. Januar 2021 16:26