Singleportale boomen

Immer mehr Singles suchen online die grosse Liebe

18. Januar 2021, 14:11 Uhr
Im Pandemie-Jahr 2020 waren bedeutend mehr Singles aktiv auf Partnersuche als zuvor. (Symbolbild)
© Getty
Ab heute sind wir auch in der Schweiz im zweiten Lockdown angekommen. Ständig in den eigenen vier Wänden eingeschlossen: Die Einsamkeit lässt grüssen. Eine Umfrage der Singleplattform Parship zeigt, dass die Suche nach der Liebe grösser ist denn je.

Jede vierte Person in der Schweiz ist Single. Das zeigt eine Umfrage der Online-Partneragentur Parship. Gemäss Umfrage sind die meisten Singles unter 30-jährig und weiblich.

Ältere Singles sind zudem öfter für eine längere Zeit alleinstehend. Unterschiede gibt es auch zwischen der Deutschschweiz und der Romandie: Demnach leben im französischen Teil der Schweiz deutlich mehr Singles. Gleich bleibt der Wunsch nach einem Partner: Über 70 Prozent der Befragten, welche im letzten November befragt wurden, haben sich einen Partner gewünscht.

Diese Entwicklung sei für die Parship-Psychologin keine Überraschung: «Viele Singles sind aktiver auf Partnersuche gegangen, weil sie kaum noch jemanden unerwartet in der Bar, im Club oder allgemein bei spontanen Begegnungen kennenlernen konnten», lässt sie sich in der Medienmitteilung zitieren.

Personen, die keinen grossen Wert auf eine Beziehung gesetzt haben, hatten die Zeit mit Freunden oder Familie kompensiert. Weil auch da aktuell Kontakt vermieden werden sollen, zeigen sich solche Personen vermehrt auf Singleplattformen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Januar 2021 10:27
aktualisiert: 18. Januar 2021 14:11