«Sing meinen Song»

Jaël: Wie die Frontsängerin von Lunik als Solo-Künstlerin durchstartete

7. April 2021, 11:39 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TV24 / PilatusToday

Die einen nennen sie eine Fee, andere eine Königin. Einig sind sich jedoch alle: «Jaël ist eine unglaubliche gute Sängerin», bringt es Mundart-Musiker Kunz auf den Punkt. In der sechsten Folge der zweiten Staffel von «Sing meinen Song – Das Schweizer Tauschkonzert» lässt Gastgeber Seven die lange Karriere der Berner Musikerin Revue passieren.

Die meisten kennen Jaël wahrscheinlich aus ihrer Zeit als Leadsängerin der Band Lunik. 15 Jahre prägte dies das Leben der Musikerin, bis sich die Band 2013 auflöste.

Nach dem Austritt von Luk Zimmermann, mit dem sie während den Lunik-Anfängen sogar in einer Beziehung war und der als Produzent viel zur Band beigetragen hat, wollte sie einen Strich machen. Ihre musikalische Karriere verfolgt Jaël seitdem als Solo-Künstlerin.

Was die anderen Musiker*innen wohl aus Jaëls Liedern machen?

© TV24

Seit sich Lunik auflöste, hat sich vieles im Leben der Bernerin getan. Im Privaten hat sie geheiratet und ist Mutter geworden. Letzteres war für Jaël eine grosse Herausforderung, die mit vielen Emotionen verbunden ist.

Emotional wird es auch in der sechsten Folge von «Sing meinen Song». Welche Interpretationen sich die Musikerinnen und Musiker diese Woche haben einfallen lassen und wer am Ende des Abends den stacheligen Inselpokal abstaubt, seht ihr am Mittwochabend ab 20.15 Uhr auf TV24.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. April 2021 11:39
aktualisiert: 7. April 2021 11:39