Anzeige
Ranking

Das sind unsere Top 5 Games 2020

Muhammed Keskin, 16. Dezember 2020, 21:33 Uhr
Das Jahr «levelt up» und da darf ein Videospiel-Ranking für die Zocker unter uns nicht fehlen. Wir haben für dich unsere Top 5 Games 2020 in ein Video gepackt und verabschieden uns gleichzeitig von einer Konsolen-Generation.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Pilatus Today / YouTube

Die Corona-Lockdowns haben weltweit Jung und Alt in ihre Gamingstuben getrieben. Plötzlich war das Gamen eine Prävention und somit eine gültige Ausrede, sich im Zimmer einzusperren und Kontakte zu vermeiden. Wie alle Jahre verteilen sich Grossankündigungen auf den Kalenderblättern, das ganze Jahr hindurch flimmerten Highlights über die Bildschirme. Obwohl aufgrund der Pandemie die Produktion vieler Games gebremst oder ganz verschoben wurde, profitierte die Gamingindustrie enorm von den Lockdowns.

Glanzstunde während Lockdown

Spiele wie «Fall Guys» oder «Among Us» popularisierten sich zu den neuen Minecrafts und Fortnites. Diese Multiplayer-Hits waren in Zeiten der Einsamkeit wichtige, kulturelle Rettungsseile, um sich zu sozialisieren. Nintendo hätte «Animal Crossing: New Horizons» nicht besser timen können. Alles was uns im Lockdown fehlte, liess sich in der virtuellen Welt auskosten.

Anime- und Sportfans kamen 2020 auf ihre Kosten

Anime- und Mangafans begleiteten ihre Lieblingsserie auf der Konsole: «Dragon Ball Z: Kakarot» und «One Piece: Pirate Warriors 4» gehörten zu den besseren Adaptionen und wurden positiv von der Community aufgenommen.

Mit «Captain Tsubasa» fanden fifa-müde Zocker eine frische Alternative und sie durften die Copy-Paste-Anfertigung aus dem Hause EA in den Regalen verstauben lassen. Formel-1-Fans blieben nicht auf der Strecke und konnten mit «F1 2020» einen Boxenstopp einlegen. Der würdige Nachfolger flickt die kleinen Vorgänger-Mängel und bleibt eine Königsklasse im Rennspielgenre.

Von knüppelhart bis bildhübsch

Lobeshymnen bis zum Olymp bekam das beste Action-RPG des Jahres: «Hades». Das Rogue-like-Abenteuer (unendlich spielbar, zufällig generierte Welt) ist angereichert mit kreativer Story und knackigen Kämpfen.

Für alle Ego-Shooter-Fanatiker hat «id Software» die nächste Testosteron-Spritze zugelassen. «Doom Eternal» ist eine Metzelorgie mit Stil und macht teuflisch Bock. Als die Highlights des Jahres treten drei Action-Adventures ins Rampenlicht: «The Last of Us Part II» ist wieder emotionsgeladen und immersiv wie kein anderer Titel. Doch die LGBT-Debatte rund um Teil 2 hat seine Spuren hinterlassen, viele Fans zeigten sich über gewisse Story-Twists enttäuscht. Trotz Shitstorm räumt «The Last of Us» bei den Game-Awards ab und wird als bestes Game des Jahres gewählt. «Ghost of Tsushima» punktet mit einem unverbrauchten Japan-Setting, die offene Spielwelt hat Gehalt und alles sieht zum Verlieben aus. Alle diese Punkte überschatten dann auch locker die durchschnittliche KI und schwächelnde Kamerafahrt bei den Kämpfen.

2020 endet mit einem Knaller

Bei einem Titel ist sich die Redaktion einig: «Cyberpunk 2077» lässt alle hinter sich: Acht Jahre dauerte die Vorfreude. Das Resultat lässt sich nicht nur sehen, es lässt sich anfassen, fühlen, anhimmeln. Da stecken so viel Liebe und Detail drin wie zuletzt bei «GTA 5». Ein Pflichtitel für alle, ja – auch für dich! Aber nur auf einem leistungsstarken Computer. Die PS4- und Xbox-Version kannst du derzeit rauchen. Einige Impressionen der fünf Lieblingsgames der Redaktion findest du im Video.

Ruhe in Frieden PS4 und Xbox One

Mit dem Jahreswechsel ist auch die Stabübergabe passiert: Die PS4 und Xbox One verabschieden sich und überlassen das Feld der neuen Generation: PS5 und Xbox Series X. Obwohl beide Konsolen ausverkauft sind und nur wenige die neue Konsole besitzen, müssen wir wehmütig Abschied nehmen. Wir sagen vielen Dank für die spassigen Momente, für die unvergesslichen Games und für viele Jahre Unterhaltung und freuen uns auf die neue Ära.

Fill out my online form.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. Dezember 2020 15:05
aktualisiert: 16. Dezember 2020 21:33