Papiliorama

Regenbogentukan gestorben

28. August 2020, 10:04 Uhr
Der Regenbogentukan Sailor galt als absoluter Publikumsliebling im Papiliorama in Kerzers. Er liess sich oft geduldig bei seiner Futterstelle in der Nähe des Besucherwegs bestaunen und fotografieren. Nun ist er wohl knapp 20-jährig gestorben.

Der «wohl meist-fotografierte Vogel der Schweiz» ist gestorben. Das schreibt das Papiliorama in einer Medienmitteilung. «Im Papiliorama in Kerzers ist mit dem ältesten Regenbogentukan der Schweiz vergangene Woche ein absoluter Publikumsliebling gestorben», schreibt das Papiliorama weiter.

Der Regenbogentukan trug hausintern den Namen «Sailor». Er galt beim Besuch des Jungle Trek Doms als sicherer Wert. Er sass oft an seiner Futterstelle in der Nähe des Besucherwegs und liess sich geduldig fotografieren und bestaunen. Deshalb wurde er auch schnell zu einem Publikumsliebling.

Sailor kam ursprünglich aus Nicaragua nach Deutschland und später in die Schweiz. Sein genaues Alter ist nicht bekannt, er war aber mindestens 19.5-jährig.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 28. August 2020 10:04
aktualisiert: 28. August 2020 10:04