Weekend-Tipps

Velorennen oder Festivalstimmung geniessen: Das läuft am Wochenende

5. August 2022, 15:00 Uhr
Sportlich und musikalisch läuft es am Wochenende rund: Während in Schötz Velos im Zentrum stehen, ist in Engelberg Seilziehen Trumpf. Und wer Musik hören und tanzen will, hat verschiedene Festivals in der Zentralschweiz zur Auswahl.

Während 24 Stunden in die Pedale treten – darum geht es beim 24-Stundenrennen in Schötz. Auf einem Rundkurs von fünf Kilometern und 70 Höhenmetern können sich Einzelfahrerinnen und -fahrer sowie 2-8er Teams der sportlichen Herausforderung stellen. Für diejenigen, die lieber zuschauen, gibt es diverse Essensstände sowie ein Festzelt.

Nicht gefahren, aber ausgestellt wird auf dem Urnerboden: und zwar Oldtimer. Vor 100 Jahre wurde auf dem Klausenpass nämlich das erste Klausenrennen durchgeführt. Statt Rennen gibt es heuer eine Ausstellung von Oldtimern auf dem Urnerboden sowie eine Showfahrt von ausgewählten Fahrzeugen vom Urnerboden zum Klausenpass.

Seilziehen und Momos essen

Sportlich geht es dieses Wochenende in Engelberg zu und her. Das legendäre Seilzieh-Fest findet statt. Am Samstag dürfen sich Laien an die Seile wagen, am Sonntag folgt ein Turnier für die Profis. Zudem gibt es eine Festwirtschaft und Tombola.

Abkühlung und einen etwas längeren «Schwumm» gibt es am Sonntag: Zum 50. Mal findet die Sempachersee-Überquerung statt. Die Route führt von Nottwil nach Sempach. Neu gilt eine Begrenzung auf 480 Personen. Anmelden kann man sich am Sonntag zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr bei der Festhalle Sempach.

Foodies kommen am Samstag auf dem Pfisternareal in Alpnach auf ihre Kosten. Dort findet das Street Food Festival «Alpnach isst» statt: Von Burritos, Burger und Bratkäs bis zu Momos, Schnitzel und Wraps gibt es alles, was den Magen begehrt.

Auf den Spuren der Rigi und die Suche nach einem Täter

Auch für Theaterfans gibt es dieses Wochenende einiges zu entdecken. Bereits am 3. August feierte das musikalische Open-Air-Festspiel auf der Rigi «Rigi – die Königin der Berge» Premiere. Bis am Samstag wird die Geschichte um den Berg Rigi noch gespielt. Auch in Triengen wird gespielt: Die Theatergesellschaft Triengen spielt «D’Schattmattbuure» als Freilichttheater, ein Stück über eine Leiche im Garten und die Suche nach dem Täter.

Raven und Festivalstimmung geniessen

Und zu guter Letzt wird an diesem Wochenende auch ganz viel Musik gespielt: Am Samstag spielen am Brass on Stage in Hergiswil eine der bekanntesten Brassband der Schweiz Traktorkestar oder auch die BigBand No Limits.

Ein Comeback feiert das Einsiedler Musikfest: Nach zweijähriger coronabedingter Abstinenz kehrt die Musik ins Schwyzer Dorf zurück. Am Wochenende heizen Bands wie Roachford, Open Season und Eve’s Garden ein. Auch das Sommernacht-Festival im Entlebuch hat was zu feiern – das 20-Jahre-Jubiläum. Auf der Bühne stehen lokale Musiker wie Stubete Gäng oder LCone.

Ein weiteres Festival findet auf dem Areal NF49, das «Area 49 Festival» statt. Es ist der letzte Grossanlass, der auf dem Luzerner Seetalplatz durchgeführt wird – mit internationalen und nationalen Acts. Die kulturelle Zwischennutzung wird Ende Jahr beendet.

Drei Tage lang nur elektronische Musik: Das gibt es im Luzerner Hinterland, im Ohmstal beim Relevatez-Festival. Auf dem 8000 Quadratmeter grossen Festivalgelände treten Acts wie Headhunterz und Jebroer auf.

(hch)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. August 2022 13:35
aktualisiert: 5. August 2022 15:00
Anzeige