Peter Moore

Von «Air Jordan» bis Adidas – dieser Mann war der König der Sneaker-Kultur

René Rödiger, 7. Mai 2022, 08:16 Uhr
Für gewisse Turnschuhe werden unglaubliche Summen gezahlt. Immer an der Spitze dabei: die legendären ersten «Air Jordan». Der Mann, der diesen Schuh designt hat, ist jetzt im Alter von 78 Jahren gestorben.
Die legendären «Air Jordan 1» – ein Design von Peter Moore.
© Keystone

Peter Moore hat die Sneaker-Kultur revolutioniert. Kaufte man früher Turnschuhe aus praktischen Gründen, wurden seine Kreationen zu Sammlerstücken und Wertanlagen.

Portland, 1984. Ein ganz normales Restaurant. Hier fand das erste Treffen zwischen ein paar Nike-Vertretern und der Familie des eben erst in die NBA geholten Michael Jordan statt. Man wurde sich rasch einig, dass sich eine Zusammenarbeit für beide Seiten lohnt.

Ein Basketball mit Flügel

Der «Air Jordan», ein Basketballschuh mit flacher Sohle und einem Luftpolster, sollte entstehen. Das Logo des Designers Peter Moore entstand passenderweise in einem Flugzeug. Moore machte ein paar Notizen auf einem Flug von Washington nach Oregon, als er sah, wie ein Kind eine Anstecknadel mit Flügeln von der Stewardess bekam.

Peter Moore in einer undatierten Aufnahme.

© Nike

«Darf ich auch einen solchen Pin haben?», fragte Moore, wie er 2018 dem «Slam»-Magazin erzählte. Der Designer bekam die Flügel und zeichnete sie ab. «In die Mitte setzte ich noch einen Basketball.» Das Logo für die «Air Jordan 1» war geboren.

Endlich farbige Schuhe

In seinem Buch «Peter Moore: A Portfolio» schreibt er: «Vorher waren 99 Prozent der Schuhe schwarz oder weiss, also wollte ich einen Schuh machen, der richtig farbig ist: Rot, schwarz und weiss. Ich habe die Farben natürlich nicht selbst ausgewählt, es sind die Farben der Chicago Bulls.»

Michael Jordan freute sich darüber übrigens nicht wirklich. Er bezeichnete die Farben als «die Farben des Teufels», weil sie dieselben waren wie jene des grössten Rivalen seiner Collegezeit bei Carolina.

Später wurde dieses Logo durch den noch heute bekannten fliegenden Michael Jordan ersetzt – ebenfalls eine Kreation von Moore zusammen mit Bruce Kilgore.

Schuhe für Kobe Bryant

Nach einigen Jahren bei Nike machte sich Peter Moore selbstständig und wurde von Adidas als Berater engagiert. Seine Aufgabe: Die Marke in den USA wieder zu Erfolg führen.

Moore hatte einen Plan. Er führte die EQT-Linie ein – ein Schritt zurück zu den Wurzeln des deutschen Schuhherstellers. Die berühmten drei Streifen formte er zu einer Art Berg, heute ist es das Hauptlogo des Konzerns.

Drei Streifen zu einem Berg geformt: Peter Moore zeichnete sich dafür verantwortlich.

© Keystone

Basketball blieb ein wichtiger Bestandteil in der Arbeit Moores. Mit Dikembe Mutombo und Kobe Bryant designte er Schuhe für Adidas. 1998 verliess er die Firma wieder und arbeitete mit weiteren Schuhmarken.

Peter Moore ist Ende April im Alter von 78 Jahren gestorben, das bestätigte seine Frau.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Mai 2022 08:18
aktualisiert: 7. Mai 2022 08:18
Anzeige