Anzeige
Winterreifen

Es ist wieder Zeit für den Pneuwechsel: Das musst du wissen

2. Oktober 2021, 17:26 Uhr
Wenn der Herbst anbricht, wird es wieder Zeit für den Reifenwechsel. Die Sommerpneus gehören abmontiert und durch die Winterpneus ersetzt. Aber warum eigentlich? Und wie wechsle ich zu Hause meine Autoreifen? Wir klären auf.
Der Reifenwechsel muss nicht zwingend von einem Fachmann ausgeführt werden. Man sollte im Voraus jedoch einiges beachten.
© Pixabay

Der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen ist aus Sicherheitsgründen nötig. Denn Winterpneus haben ein gröberes und tieferes Profil. Dies ermöglicht den Autos, dass sie auch bei glatten Strassenverhältnissen einen optimalen Grip haben.

Wann sollte man die Reifen wechseln?

Die Faustregel besagt, mit Sommerpneus wird von O bis O gefahren – also von Ostern bis Oktober. Also wäre es sinnvoll, diesen Monat die Reifen zu wechseln. Abends sinken die Temperaturen bereits auf fünf bis sechs Grad. Zudem geht es erfahrungsgemäss nicht mehr lange, bis auch im Flachland der erste Schnee fällt. Mit dem rechtzeitigen Reifenwechsel kann man verhindern, dass man von einem plötzlichen Schneefall überrascht wird.

Was man beachten muss

Vor dem Wechseln der Pneus sollte man die Profiltiefe prüfen – diese beträgt 1,6 mm. Ausserdem sollten die Reifen nicht älter als sechs bis acht Jahre sein. Entweder lässt man den Garagisten des Vertrauens den Wechsel tätigen oder man nimmt dies selbst in die Hand.

Für den Wechsel zu Hause benötigt man folgende Werkzeuge:

  • Wagenheber
  • Drehmomentschlüssel
  • Radschlüssel

Nun kannst du mit dem Wechsel beginnen:

  • Zieh die Handbremse an
  • Löse die Radmuttern, aber nicht vollständig
  • Hebe das Auto mit dem Wagenheber an
  • Dreh die Schrauben nun vollständig heraus
  • Nimm anschliessend das Rad ab
  • Setze die neuen Räder auf. Beachte dabei die Laufrichtung
  • Ziehe die Schrauben übers Kreuz an
  • Senke den Wagen leicht ab, so dass das Rad blockiert
  • Ziehe das Rad mit dem Drehmomentschlüssel fest. Das richtige Drehmoment ist im Bordbuch zu entnehmen
  • Anschliessend den Luftdruck der Winterpneus kontrollieren und allenfalls nachpumpen
  • Wichtig: Nach 50 Kilometern den festen Sitz der Radbolzen mit einem Drehmomentschlüssel kontrollieren

In diesem Video erklärt Moderator und Unternehmer Jean Pierre Kraemer ebenfalls auf sehr anschauliche Weise, wie der Radwechsel funktioniert:

Bei der Lagerung zu Hause wird Folgendes empfohlen:

Die Sommerpneus vor der Lagerung gut reinigen, feucht abwaschen und dann gut trocknen. Unbedingt im Dunkeln lagern und vor Lichteinfall schützen, ansonsten könnten die Pneus spröde werden. Auch sollten sie gut eingepackt und vor Feuchtigkeit geschützt werden. Achte darauf, dass du die Pneus aufeinandergestapelt und nicht aufgestellt lagerst.

(mja.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. Oktober 2021 20:07
aktualisiert: 2. Oktober 2021 17:26