Schweizer Meisterschaften

Luzerner Bodybuilderin nach Wettkampf: «Jetzt gibt es meine Lieblingspizza»

24. Oktober 2022, 13:11 Uhr
An den Schweizer Meisterschaften im Natural Bodybuilding am Wochenende in Unterägeri haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Muskeln präsentiert. Darunter auch Neomie Pinkston aus Root. Sie hat es in der Kategorie «Bikini» ins Finale geschafft.
Anzeige

«Im Grossen und Ganzen bin ich zufrieden», sagt Neomie Pinkston nach dem Finale am Sonntag. Die Luzernerin hat in der Kategorie «Bikini» den 8. Platz belegt, teilt die «Swiss Natural Bodybuilding and Fitness Federation» mit. Ein paar Kleinigkeiten hätten nicht geklappt, weil sie nervös war. «Ich habe es aber genossen und bin froh, es durchgezogen zu haben.»

Im Publikum hat sie unter anderem ihr Freund und Coach Philipp Leimgruber angefeuert. Er hatte ihr im Vorfeld gezeigt, welche Posen am besten aussehen. Weshalb sich Neomie Pinkston für eine Teilnahme an dem Wettkampf entschieden und wie sie sich darauf vorbereitet hat, erfährst du oben im Video.

Was bleibt der Luzernerin nun vom Wettkampf? In all den Monaten Gewichte heben, Diät halten und den Körper bräunen, habe sie viele Höhen und Tiefen durchlebt, so Pinkston. Sie wolle sich nun etwas Zeit nehmen, um zu reflektieren und alles sacken zu lassen. Als Erstes freute sich die Luzernerin aber auf einen gemütlichen Abend mit ihrer Familie und Freunden: «Jetzt gibt es meine Lieblingspizza.»

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 24. Oktober 2022 11:02
aktualisiert: 24. Oktober 2022 13:11