Ratgeber

Mit diesen einfachen Tricks schützt du dich vor Einbrechern

2. November 2020, 19:53 Uhr
Werbung

Quelle: tele1

Der Einbruch-Diebstahl ist einer der häufigsten Delikte in der Schweiz. Mit der Umstellung der Sommer- auf die Winterzeit nehmen Einbrüche erfahrungsgemäss sogar noch zu. Es gebe aber simple Lösungen, um sich gut davor zu schützen, beruhigt Erwin Gräni von der Luzerner Polizei.

Die Tipps vom Experten, um Einbrüche vorzubeugen:

  • Das Logische: Türe verriegeln und Fenster schliessen.
  • Sehr wirksam und doch günstig: Anwesenheit simulieren mit Licht oder speziellen Fernsehgeräten, die einen laufenden TV nachahmen.
  • Die meisten Einbrecher versuchen, sich mit einem Schraubenzieher Zugang zum Haus zu verschaffen, so der Experte. Er empfiehlt also, sich gegen ein Aufwuchten zu schützen.
  • Auch eine Überwachungskamera könne eine abschreckende Wirkung haben.

Ebenfalls hilfreich sei eine gute, aufmerksame Nachbarschaft. Wer etwas ungewöhnliches beobachtet oder hört, soll keine Hemmungen haben, die Polizei zu alarmieren, so Erwin Gräni.

Solche Beobachtungen können sein:

  • Personen, die sich auffällig benehmen, beobachtend wirken oder nicht ins Quartier gehören
  • Fremde Autonummern an Autos, die langsam durchs Quartier schleichen
  • Das Klirren von Glas oder ein Holzknirrschen in der Nacht

Von einer Konfrontation mit dem Einbrecher rät Gräni übrigens ab. Sich bemerkbar machen z.B. Licht zu machen, sei aber empfehlenswert, damit der Einbrecher möglichst bald die Flucht ergreift.

Der ganze Beitrag von Tele 1 zum Nachschauen:

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. November 2020 19:53
aktualisiert: 2. November 2020 19:53