Unterhaltung
Lifestyle

«Reportagemagazin +41»: Zoodirektor Tobias Blaha erschafft in Genf einen Park für Biodiversität

«Reportagemagazin +41»

Zoodirektor Tobias Blaha erforscht eine unbekannte Krokodil-Art

· Online seit 04.11.2021, 20:08 Uhr
Tobias Blaha forscht an einem Krokodil, das es zwar gibt, welches aber noch gar nicht erforscht ist. «Was wir hier machen ist Pionier-Arbeit», freut sich der Direktor des Bioparc Genève.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Tobias Blaha fischt ein kleines Tier aus dem Wasser. Lange galt es als Nil-Krokodil. Seit bald 20 Jahren aber weiss die Wissenschaft: Es ist ein westafrikanisches Wüstenkrokodil. «Wir versuchen sie zu beschreiben», erklärt der Zoodirektor, Tierpfleger und Tierarzt.  

Auch in der Forschung ist der 31-jährige Deutsche tätig. Beispielsweise lässt er Masterstudierende die Emotionen von Lemuren prüfen. Wie das funktioniert und was der umtriebige Zoodirektor als Nächstes plant, erfährst du im obigen Video.  

(red.) 

veröffentlicht: 4. November 2021 20:08
aktualisiert: 4. November 2021 20:08
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch