Selecta-Kundendienst

Luzerner beschwert sich – und erhält als Dank 5 Franken

16. Juni 2022, 07:52 Uhr
Wer kennt es nicht: Etwas läuft nicht so, wie man es gerne hätte. Und das völlig unverschuldet. Doch will man sich wegen dieser Kleinigkeit wirklich beschweren? Das ist die Mühe doch nicht wert – könnte man meinen. Ein Beispiel aus Luzern beweist das Gegenteil.
Selecta hat dem Kunden die Auslagen zurückerstattet und kurzerhand einen «Fünfliber» geschickt – zusammen mit einem Entschuldigungsschreiben.
© PilatusToday / Reddit / Keystone

Du stehst am Bahnhof, wartest auf den Zug und willst noch kurz deinen Lieblingssnack oder ein Getränk aus dem Selecta-Automaten lassen. Doch: Oh Schreck! Die bezahlte Ware bleibt stecken und will einfach nicht ins Ausgabefach fallen.

So oder ähnlich könnte es einem Reddit-User aus dem Kanton Luzern ergangen sein. Statt die Faust im Sack zu machen, hat er sich kurzerhand an die Betreiberfirma Selecta gewandt – mit Erfolg, wie sich nun zeigt.

Selecta hat sich mit einem Schreiben für die Reklamation bedankt.

© Reddit

Die Firma hat dem Kunden einen Brief geschrieben und sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt. Gleichzeitig wurde dem Brief ein «Fünfliber» beigelegt, um den «verlorenen» Betrag zurückzuerstatten.

Der Kunde, der im ersten Moment wohl ziemlich verärgert war, dürfte nun wieder happy sein. Denn sein Post im Internet-Forum Reddit trägt den Titel: «Das erste Mal, dass ich mich über eine Kleinigkeit beschwert habe. Das war es wert.»

Hast du schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Erzähl es uns in den Kommentaren.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. Juni 2022 09:56
aktualisiert: 16. Juni 2022 09:56
Anzeige