«Reportagemagazin +41»

Martin Bieri ist der erste Fahrlehrer der Schweiz mit Handicap

14. Juni 2022, 10:44 Uhr
Bei einem Motorradunfall hat Martin Bieri den linken Arm und Unterschenkel verloren. Der ehemalige Maler musste sich beruflich umorientieren und ist seit Ende März der erste Fahrlehrer der Schweiz mit Handicap.

Quelle: Tele 1

Lange hat niemand gewusst, ob es überhaupt möglich ist, mit einem Handicap Fahrlehrer zu werden. Martin Bieri hat es gewagt und geschafft. Direkt nach seinem Unfall 2015 schien ihm dies zwar nicht möglich: «Am Anfang dachte ich, es geht gar nichts mehr, ich muss in ein Heim.» 

Doch Bieri hat lange gekämpft, um sein Ziel zu erreichen. Heute unterrichtet er im Kanton Bern gesunde Menschen, aber auch solche mit Handicap. «Ich bin wirklich wieder voll im Leben und habe mit Menschen zu tun – also das, was ich immer wollte.» 

Wir haben Martin Bieri bei einer Fahrstunde begleitet. Wie die Leute auf seine Bein- und Armprothesen reagieren und wie er damit umgeht, erfährst du im Video.

(red.) 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Juni 2022 10:44
aktualisiert: 14. Juni 2022 10:44
Anzeige