Sydney, Australien

Mitarbeiter lassen 250 Tonnen Lachs mitgehen

18. Januar 2021, 14:58 Uhr
In Sydney wurden 250 Tonnen Premium-Lachs gestohlen. (Symbolbild)
© GettyImages, Justin Sullivan / Staff
In Sydney hat sich ein millionenschwerer Lachs-Klau ereignet. Mitarbeiter haben über Monate hinweg 250 Tonnen Lachs im Wert von circa 2,5 Millionen Euro gestohlen.

In Sydney haben fünf Mitarbeiter eines Verarbeitungsunternehmens Lachs mitgehen lassen. Und zwar im grossen Stil: Insgesamt sind so über 250 Tonnen im Wert von 2,5 Millionen Euro (4 Millionen Australische Dollar) der Firma abhandengekommen. Nachdem der Chef bemerkt hatte, dass täglich etwa 600 Kilogramm Lachs am Tag spurlos verschwunden sind, haben die Behörden die Ermittlungen aufgenommen.

Als Abfall deklariert

Mittlerweile wurden zwei Frauen und drei Männer als Verdächtige festgenommen. Nach Angaben der australischen Polizei hätten die fünf Mitarbeiter ihre Rolle im Unternehmen dazu genutzt, Premium-Lachsprodukte fälschlicherweise als Abfall zu deklarieren und folglich aus dem Werk zu entfernen. Danach hätten die inzwischen Entlassenen selbständig die Produkte verkauft.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Januar 2021 14:58
aktualisiert: 18. Januar 2021 14:58