Lachanfall bei CNN

Höchst dramaturgische Playlist begleitete Trumps Abschied

20. Januar 2021, 18:43 Uhr
Für seinen Weg zur Air Force One hat Trump eine besondere Playlist zusammengestellt.
© AP Photo/Luis M. Alvarez
Vier Jahre lang war das Weisse Haus in Washington das Zuhause der Familie Trump. Als Donald und Melania Trump dieses am Mittwoch mit der Airforce One Richtung Florida verlassen haben, sorgte vor allem Trumps Abschieds-Playlist für Aufsehen.

«Macho Man» oder «Y.M.C.A.» der Village People, Michael Jacksons «Billie Jean» oder Frank Sinatras «My Way»: Diese Songs hat sich der scheidende US-Präsident Trump für den Abflug ausgesucht. Dies verwirrte nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Journalisten.

Lachanfall bei CNN wegen «My Way»

Zum Start der Air Force One lief über die Boxen des Flugplatzes laut «My Way» von Frank Sinatra. Bei den Moderatoren von «CNN» löste dies einen kollektiven Lachanfall aus – und zwar live.

Journalisten wiesen darauf hin, dass die Verwendung von «My Way» bemerkenswert sei, da er Frank Sinatra Berichten zufolge nicht mochte, als dieser noch Immobilienmagnat war.

Newsmax rätselt über «Y.M.C.A.»

Die Diskussion auf «Newsmax» drehte sich stattdessen um «Y.M.C.A.». Ein Moderator munkelte, dass diese Song-Auswahl absichtlich war. Insbesondere wegen der ersten Worte «Young man there's no need to feel down».

Trump habe diesen Song als junger Mann bestimmt abgefeiert. Und vielleicht wolle er sich damit ja auch selbst etwas aufbauen, da er ja angekündigt hat, er werde in irgendeiner Form zurück kommen.

Überraschende Wahl von «Bille Jean»

Der Michael Jackson-Hit «Billie Jean» dröhnte während Trumps Verabschiedung so laut aus den Boxen, dass er die Live-Reporter beinahe übertönte.

Die Wahl des Songs über eine angebliche Vaterschaft ist eher überraschend. Twitter-Nutzer fragen sich, ob NBC-Mitarbeiter für den Soundtrack selbst verantwortlich waren – das waren sie nicht.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Januar 2021 17:18
aktualisiert: 20. Januar 2021 18:43