Kriens

Polizeihund «Capo» stellt Mountainbike-Dieb

25. September 2020, 11:29 Uhr
Feines Näschen: Polizeidiensthund «Capo» stellte in Kriens einen flüchtigen Auto- und Velodieb.
© Keystone/Luzerner Polizei
Ein 29-jähriger Schweizer hat in der Nacht auf Donnerstag bei Luzern die Qualitäten des Polizeidiensthundes «Capo» zu spüren bekommen. Das Tier stoppte den mutmasslichen Auto- und Velodieb, als er sich einer Polizeikontrolle zu entziehen versuchte.

Die Festnahme des Mannes dank des Einsatzes von «Capo» gelang am frühen Donnerstagmorgen in Kriens, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Der Mann hatte zuvor in Zürich ein Auto entwendet und war damit ohne Führerschein und unter Einfluss von Kokain nach Luzern gefahren.

Im Kanton Luzern stahl er an unbekannten Orten insgesamt drei hochwertige Moutainbikes und wollte danach über die Autobahn A2 wieder nach Zürich fahren. Um einer Polizeikontrolle im Sonnenbergtunnel zu entgehen, stoppte der Mann das Auto und fuhr rückwärts aus dem Tunnel. Bei der Flucht als «Falschfahrer» beschädigte er auch noch eine Leitplanke.

In Kriens stellte er das Auto ab und flüchtete zu Fuss weiter. «Capo» konnte jedoch seine Fährte aufnehmen und den Flüchtigen stoppen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. September 2020 11:28
aktualisiert: 25. September 2020 11:29